Fischfilet Bordelaise

Zurück zu „Fisch & Schalentiere“


Benutzeravatar
Dany84
Beiträge: 1503
Registriert: 7. Juli 2009, 11:38
Status: Offline

Fischfilet Bordelaise

Beitragvon Dany84 » 27. Februar 2011, 17:43

Schwirrt mir schon einige Zeit im Kopf rum, heute hab ich es auf LCHF-Tauglichkeit getestet. Das Ergebnis war richtig lecker und leicht knusprig.

Pro Portion braucht man:

200g Seelachsfilet (hier gibts die "gestapelt" in so Blöcken geschnitten als 400g Packung)
50g Butter
2-3 EL gemahlene Mandeln oder Nüsse nach Geschmack
frische oder TK-Kräuter nach Geschmack (hatte Iglo-Italienische Kräuter, da sind gleich rote Zwiebeln mit drin)
evtl Zwiebeln und Knoblauch
Pfeffer, Salz

Fisch auftauen lassen. Die Butter schmelzen und die Mandeln, Kräuter und Gewürze drunter rühren. Es sollte, wenn die Butter nicht zu heiß ist, ein dicklicher Brei entstehen. Den Fisch in eine Auflaufform geben und mit der Mandel-Butter-Mischung bestreichen.

Das ganze kommt dann ca. 15-20 Minuten in den Ofen bei 200 Grad. Evtl danach noch kurz unter den Grill, damits knuspriger wird.

Dazu passt ein Feldsalat oder sonstiger grüner Salat. Für die KH-Esser gibts noch Kartoffeln.

Benutzeravatar
Vespa-Trine
Beiträge: 1800
Registriert: 13. Februar 2011, 20:20
Wohnort: Schwerin
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon Vespa-Trine » 27. Februar 2011, 18:27

Hmmm, das klingt gut. Das werde ich demnächst mal testen. Da kann man vielleicht noch Paprika und Tomaten ganz klein dazwischen schummeln ;)

Benutzeravatar
Kikilula
Beiträge: 6246
Registriert: 16. März 2010, 18:07
Wohnort: Nordhessen
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon Kikilula » 27. Februar 2011, 19:08

oder Parmesan und getrocknete Tomaten...

Benutzeravatar
Dany84
Beiträge: 1503
Registriert: 7. Juli 2009, 11:38
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon Dany84 » 27. Februar 2011, 20:50

An Parmesan hab ich auch schon gedacht, das passt sicher super. Getrocknete Tomaten klingen ebenfalls gut.
Mit sehr wasserhaltigem Gemüse wäre ich etwas vorsichtiger, evtl wirds dann nicht so knusprig.

Oder sonst etwas Tomatenmark?


hab vorhin noch was in einem ähnlichen (aber KH-Paniermehl-Variante) Rezept gelesen: Etwas mehr dieser breiigen Massen anrühren und noch mit in die Auflaufform geben, dazu Weißwein für lecker Sauce. Find ich auch verlockend :-)

Josuanna
Beiträge: 478
Registriert: 13. April 2010, 17:35
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon Josuanna » 27. Februar 2011, 21:05

Ganz wunderbar, danke für das Rezept! Ich habe früher manchmal fertiges Filet bordelaise gekauft, dann hat Iglo mit einem Schlag die KH-Menge verdoppelt, seither verzichte ich... Ausreden wurde der Fich immer schrecklicher, kurz vor Tilapia und Pangasius habe ich dann die Segel gestrichen, da kenne sogar ich Grenzen :lol:

Hier ist die Rettung!

Danke!

Josu 8-)

Benutzeravatar
Vespa-Trine
Beiträge: 1800
Registriert: 13. Februar 2011, 20:20
Wohnort: Schwerin
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon Vespa-Trine » 20. März 2011, 21:21

Hallo Dany,

dein Rezept hatte mich inspiriert ;) Es ist etwas exotisch geworden.

Das Fischfilet hatte ich mit Salz, Pfeffer und Zitrone gewürzt. Dann habe ich 1/2 Dose Kokosmilch drüber geschüttet noch etwas Salz und Zitronensaft rübergeträufelt. 8-Kräuter-TK-Mischung rübergestreut und noch Kokosrapeln drüber nochmal etwas Zitronensaft und ab in den Ofen. Ich hatte keine Ahnung, ob das überhaupt schmeckt aber es war mega-lecker :D
Bei nächsten Mal kommt noch eine Chilischote und etwas Knoblauch mit ran. Dann ist es perfekt.
Und da bei uns keiner Kokos mag, kann ich alles ganz alleine aufessen *schleck*

Benutzeravatar
petzinger
Beiträge: 4592
Registriert: 14. April 2011, 20:56
Wohnort: Hessen
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon petzinger » 10. Juni 2012, 20:48

Heute wieder mal gegessen. Ganz köstlich. Habe noch zusätzlich etwas Parmesan dazugegeben.

Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 632
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon shiri » 7. Januar 2013, 12:59

Brutzelt grad im Rohr vor sich hin.
Ich bin gespannt!!!

Benutzeravatar
shiri
Beiträge: 632
Registriert: 19. September 2012, 10:34
Wohnort: Wiesbaden
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon shiri » 7. Januar 2013, 13:32

boa, war das lecker!!!
dieses Rezept ist offiziell aufgenommen :)

Hier noch ein Bild für euch :)
Bild


Ich habe 150g Seehecht ( Kohlenhydrate: 0g, Proteine: 17,2 g, Fett: 2,5 g) aber die volle Portion "Kruste" genommen. Kräuter hatte ich nur noch Basilikum, Dill und Zwiebeln da, passte aber gut.

FDDB sagt:
Produkt Brennwert Fett Kohlenhydrate Protein Skaldeman
40 g Mandeln gemahlen 998 KJ 238 kcal 22,7 g 1,6 g 7,8 g 2,415
50 g Kerrygold, Original irische Butter 1618 KJ 386 kcal 41,3 g 0,4 g 0,4 g 51,625
20 g Zwiebel, frisch 23 KJ 5 kcal 0 g 1 g 0,3 g 0,000
150 g Seehecht-Filtes 515 KJ 123 kcal 4,1 g 1,5 g 20 g 0,191

Zusammen: 753 kcal, Fett: 68 g, KH: 4,4 g,Eiweiß: 28,4 g, Skaldeman: 2,073 :D

Benutzeravatar
Amica
Beiträge: 322
Registriert: 10. März 2011, 21:18
Wohnort: Kiel
Status: Offline

Re: Fischfilet Bordelaise

Beitragvon Amica » 5. März 2013, 11:10

Danke für das Rezept, :ymhug:

endlich nach 2 Jahren LCHF mal ausprobiert und für mehr als lecker befunden.
Ich habe die doppelte Menge gemacht, hat aber für uns vier nicht gereicht, also das nächste Mal noch mehr.
Sogar der skeptische Sohn mochte es.
Ich habe den Knoblauch und die Zwiebeln durch die Presse gequetscht, verteilt sich dann besser.

LG
Amica


Zurück zu „Fisch & Schalentiere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste