schwedischer Kladdkaka

Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“


Benutzeravatar
Nicole Wirth
Moderator
Beiträge: 6463
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Nicole Wirth » 2. Oktober 2009, 10:10

In Schweden isst man gerne Kladdkaka (frei übersetzt: klebriger Kuchen, d.h. Kuchen, der in der Mitte nicht durchgebacken ist und somit noch halbflüssig, teigig ist)
Ein LCHF-Rezept dafür ist:

100 gr dunkle Schokolade (70%)
100 gr Butter
2 Eier
1/2 Vanillestange
1 EL Kakao


Butter und Schokolade in einem Topf vorsichtig schmelzen.
Die Eier schaumig schlagen
Die Butter-Schokolade mit den Eiern vermengen
Der Inhalt der Vanillestange und den Kakao der Masse hinzufügen.

Den Teig in eine gebutterte Form (max 24 cm oder kleiner) geben und evtl. gehackte Nüsse oder gehackte dunkle Schokolade darüberstreuen.

6 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen backen.

Unter einem Tuch abkühlen lassen

Kann warm gegessen werden, schmeckt aber am besten, wenn er ein paar Stunden im Kühlschrank geruht hat.

Dazu eine Tasse Kaffee oder einen kleinen Cognac (wer sich nicht zu sehr vor den KH in Acht nehmen muss)
...und natürlich ein GROSSER Klecks Schlagsahne!

Edit:
Kladdkaka wird nicht "Kacka" ausgesprochen sondern

Kladd-Kahka (wobei das erste "a" in Kaka tief hinten im Mund ausgesprochen wird (http://itunes.apple.com/us/podcast/spri ... d403333915 die Nr. 35 gibt Beispiele dafür)

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 19742
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Sudda Sudda » 2. Oktober 2009, 10:38

Aaaahhhhh...

LÄCKA!

Das ist DER Lieblingskuchen meines Mannes... gerne in lauwarm... :lol:

Und jetzt auch noch in LCHF available!!

DANKE!
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Moderator
Beiträge: 6463
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Nicole Wirth » 2. Oktober 2009, 11:57

Man muss aber schon dazusagen, dass der so sein soll.
Für deutsche Verhältnisse ist er ja alles andere als "ausgebacken"

Deutsche Schokoladenkuchen sind aber meiner Meinung nach immer furztrocken ;)

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 19742
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Sudda Sudda » 2. Oktober 2009, 12:24

Es war schon jemand aus dem anderen Forum hier und hat sich dein Rezept geschnorrt.. Hatte ein bisschen Werbung gemacht!!

Vielleicht sollte ich die Oopsies ein wenig NACH HINTEN verlagern (zeitlich) und lieber...

Ääähhhh

Sudda
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Nicole Wirth
Moderator
Beiträge: 6463
Registriert: 28. Februar 2009, 01:09
Wohnort: Schweden
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Nicole Wirth » 2. Oktober 2009, 13:02

na ja, es steht ja noch da, wo ich es hingeschrieben habe 8-)

Benutzeravatar
rednoserunpet
Beiträge: 400
Registriert: 27. Dezember 2009, 20:14
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon rednoserunpet » 16. Februar 2010, 11:04

das rezept klau ich doch gleich mal für sonntag.. jawoll. :mrgreen:

Molly
Beiträge: 194
Registriert: 25. November 2009, 19:18
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Molly » 26. Mai 2010, 12:10

habe heute Geburtstag und den Kladdkaka (mit gehackten Mandeln bestreut) gibt´s heute zum Nachtisch.
Mmmmh, bin ganz gespannt, wie er meiner Familie schmeckt!

Benutzeravatar
NightWitch
Beiträge: 948
Registriert: 23. Juni 2009, 22:22
Wohnort: Glückstadt
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon NightWitch » 26. Mai 2010, 14:09

Herzliche Glückwunsch zum Geburtstag :)

Benutzeravatar
SOLEILrouge
Beiträge: 1235
Registriert: 8. April 2010, 18:24
Wohnort: Vorderpfalz
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon SOLEILrouge » 27. Mai 2010, 03:58

Auch von mir herzlichen Glückwunsch nachträglich, Molly!
Hoffe du konntest schön feiern & alle haben den Kuchen genossen.

Ahhhhh, dass ich da nicht früher drauf gekommen bin ;)
In Frankreich nennt man diesen Kuchen "Fondant au chocolat" und er schmeckt echt absolut köstlich, noch lauwarm schmelzend, wunderbar schokoladig.... vor allem als kleiner "Muffin".
Eine wahre Geschmacksexplosion!

Und so etwas ist LCHF???? :o
Ich fass es nicht...... *herumtanzsvorFreude* :P

@ Nicole: Ich gehe davon aus, dass mit Kakao -> Backkakao und nicht etwa "Nesquik" o.ä. gemeint ist?!
Aber.... WARUM eigentlich noch der Kakao? (....hat der vielleicht irgendeine "Bindefunktion"?)

Benutzeravatar
Sudda Sudda
Moderator
Beiträge: 19742
Registriert: 3. August 2009, 21:07
Wohnort: Rheinland
Status: Offline

Re: schwedischer Kladdkaka

Beitragvon Sudda Sudda » 27. Mai 2010, 08:12

Aber nur ab und an.

Keine tägliche Dosis vielleicht...
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.


Zurück zu „Nachtisch & Gebäck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste