Nix geht bei mir

Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“


Herzlich willkommen im LCHF-Forum!
Benutzeravatar
Fettischist
Beiträge: 59
Registriert: 6. Juni 2017, 21:38
Status: Offline

Re: Nix geht bei mir

Beitragvon Fettischist » 20. Juni 2017, 19:39

stefff hat geschrieben:
Als ob die mit sich diskutieren lassen würden oder so etwas glauben..
Glaub du hast noch zu viel Restalkohol intus :P


:roll: Ertappt?

Dann schau mal das an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Atemalkoholbestimmung

"Alkoholtester mit Halbleitersensoren messen nicht nur Ethanol, unter anderem reagieren sie auch auf:

Kohlenmonoxid (bei Rauchern),
Aceton (bei Personen mit Diabetes),
Ammoniak (bei Personen mit Leber- und Stoffwechselerkrankungen)."

https://www.youtube.com/watch?v=rPrIZqdEAGk

ca. Minute 9:30


Danke für die Links.

Heisst im Klartext: Bestätigung vom Arzt geben lassen und schon kannste mit 1 Promille über die Strassen heizen :twisted: :D

Suse
Beiträge: 2
Registriert: 12. Mai 2017, 17:29
Status: Offline

Re: Nix geht bei mir

Beitragvon Suse » 20. Juni 2017, 19:41

Hallo zusammen,

ganz herzlichen Dank für die interessanten Antworten, habe mich total gefreut.

Nein, ich habe vor dem Start im mit der ketogenen Ernährung im März 2017 etwa 1200 Kcal zu mir genommen, im Moment esse ich sogar mehr. Davor habe ich 5 Jahre mit fettarmer Ernährung gedarbt. Immer unter 1200 Kcal.
Daran scheint sich der Körper wohl gewöhnt zu haben.

Ich liege aktuell bei etwa. 1600 bis 2000 Kcal. Ich bin 171 cm groß und moderat sportlich aktiv. Mein Blutzuckerwert liegt fast konstant bei 90, morgens nüchtern bei 70. Das Pippistäbchen zeigte ein kräftiges rosa an, leichte Ketose, wie ich verstanden habe. Aber weiter bin ich noch nicht gekommen.

Wegen meiner Nichtabnahme habe ich mich kürzlich zu einem Heilpraktiker begeben, der einen umfangreichen Bluttest gemacht hat. Die Schilddrüse zeigte prima Werte, mein Hormonspiegel allerdings völlig tote Hose, Ich enthalte quasi kein Östrogen mehr. Der HP erklärte mir, dass Frauen in einem solchen Fall gerne Fett am Bauch einlagern. Das ist leider bei mir der Fall. Ich bekomme jetzt homöpatische "Schubser" , aber keine puren Hormone. Die Globuli haben nur mal neben den Hormonen gestanden. :) Natürlich hege ich die Hoffnung, dass sich mein Hormonspiegel einpendelt und ich dann endlich wieder abnehmen kann. Aber das kann ja noch länger dauern. :((

Aber wie gesagt: über 15 Wochen immer das gleiche Gewicht. Ich habe schon versucht, wenigstens DAS als Erfolg zu sehen, da mein Gewicht seit Jahren rauf und runter geht. Noch nie hat es in den letzten Jahren eine konstante Linie bei mir gegeben.

Bitte drückt mir Daumen und Zehen, ich werde jetzt mal notieren, was so reingeht. Ich möchte auch keine andere Ernährung mehr machen, wo sonst kann ich so schlemmen??

Ganz liebe Grüße von Suse

Duftrausch
Beiträge: 1627
Registriert: 7. Februar 2014, 10:17
Wohnort: Mannheim
Status: Offline

Re: Nix geht bei mir

Beitragvon Duftrausch » 20. Juni 2017, 19:44

Nichts gegen die Kügelchen, aber in dem Bereich würde ich eher mal einen Spezialisten aufsuchen (einen, der z.B. mit bioidentischen Hormonen arbeitet). Und was ist mit den Stresshormonen? Wurden die mal gemessen (im Speichel)? Bei hohem Cortisolspiegel ist abnehmen fast unmöglich. Das ist bei mir der Grund, warum es soo langsam nach unten geht mit dem Gewicht (plus Schilddrüse, weshalb das Gewicht überhaupt 30 Kilo hoch ging)
Und ich habe knapp 20 Kilo mitten in den Wechseljahren abgenommen, also, das geht schon (im Gegenteil, das sind nicht nur die Wechseljahre, sondern in höherem Alter ist eben oft auch was nicht in Ordnung, sonst wären doch alle Frauen dick im /nach Wechsel.)
-20

Elli4
Beiträge: 6
Registriert: 29. Juni 2017, 21:14
Wohnort: Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: Nix geht bei mir

Beitragvon Elli4 » 2. Juli 2017, 20:24

Hallo Suse,
wie wärs wenn du Intermittierendes Fasten mit einbaust? Die Basis ist 16/8, das heißt 16 Std. fasten, 8 Std. essen:
zB: fasten von 20 - 12 Uhr und dann essen von 12-20 Uhr. Das klappt nach etwas Eingewöhnung super und ist dann noch weiter ausbaufähig. Du kannst die Zeiten zB per App einstellen (zB Fast Habit) oder dir ein leicht zu lesendes Buch zu Gemüte führen, zB: "Gesund und schlank durch Kurzzeitfasten" von Daniel Roth.
Nicht aufgeben! ;-)
LG Elli4

EngelchenHH
Beiträge: 17
Registriert: 13. Juli 2017, 16:16
Status: Offline

Re: Nix geht bei mir

Beitragvon EngelchenHH » 14. Juli 2017, 13:08

Hallo Suse, die Probleme kenn ich auch. Bei mir liegt es tatsächlich an den Hormonen und den doofen Wechseljahren, dass sich seit einiger Zeit auf der Waage nix mehr tut. Ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Gyn und hoffe, das er eine Idee hat, was man da machen kann. Ich kann nach dem Termin ja mal gerne berichten, wenn du magst.

Benutzeravatar
eka55
Moderator
Beiträge: 6434
Registriert: 4. November 2014, 23:50
Wohnort: Neuss
Status: Offline

Re: Nix geht bei mir

Beitragvon eka55 » 16. Juli 2017, 07:31

Ich bin da ein wenig in der gleichen Lage. Ich habe bis vor 1 Jahr konstant abgenommen: immerhin 26 kg auf dem Weg gelassen. Und seit dem halte ich. Ich würde gerne noch ein wenig Gewicht reduzieren, da bei mir ebenfalls das Bauchfett hartnäckig an mir klebt. Und bin ebenfalls hormonell im Wechsel.
Da bei mir das Plateau gerade sehr stabil ist und wohl auch noch ne Weile mit mir aushalten möchte, habe ich für mich folgendes beschlossen:
ich genieße ............den bisherigen Erfolg und mein schlankeres Ich
............die genialen gesundheitlichen Verbesserungen bezüglich meiner Knochen und Gelenke
............die vielseitigen, leckeren und sättigen Speisen, die mir endlich erlaubt sind
............das gute Körpergefühl und ohne zu hungern oder zu zählen das Gewicht halten können
...........meine Energie, Klarheit der Gedanken
............die vielen tollen Kontakte, die sich hier aus dem Forum für mich entwickelt haben

und sollte sich mein derzeitiger Stress dann mal etwas gelegt haben und sich auch mein Schlaf wieder normalisieren (davon habe ich z. Zt. echt zu wenig), dann werde ich vll. auch noch die restlichen 10 kg ablegen.
Ich wünsche dir ebenfalls ein entspannteres Umgehen mit dem inneren Klimawechsel und :ymhug: :ymhug:
- 27 kg www.deinlchf.de
Die unter www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

EngelchenHH
Beiträge: 17
Registriert: 13. Juli 2017, 16:16
Status: Offline

Re: Nix geht bei mir

Beitragvon EngelchenHH » 18. Juli 2017, 08:47

@eka55, Stress mach echt einen Teil aus, ob man abnimmt oder nicht. Mir geht es im Moment ähnlich. Ich stehe seit Wochen total unter Strom und schlafe auch total schlecht. Seit dem geht bei mir auf der Waage auch nichts mehr. Stress produziert nun mal Cortisol und das ist Gift für die Figur.


Zurück zu „Low Carb High Fat - Forum für ernährungsbewusste Leute“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste