LCHF sahnig: Hähnchenbrustfilet Hasselback

„Hasselback“ war für mich viele Jahre ein Begriff, den ich im Zusammenhang mit Kartoffeln kannte – Hasselbackspotatis, wie man sie in Schweden eben gerne isst. Hier gibt es aber jetzt eben Hähnchenbrustfilet Hasselback anstelle von Kartoffel Hasselback.

Ich weiß nicht mehr, wann und wo ich auf die Variation mit Hähnchenbrust stieß, bei der im Original Ricotta verwendet wird, aber ich war sofort Feuer und Flamme. Allerdings verwende ich anstelle von Ricotta Gorgonzola und Crème double und bereite mehr Spinat zu, damit ich direkt die Beilage dazu fertig habe.

Idee

Spontan kam mir gerade der Gedanke, dass das bestimmt auch mit Schweinefilet funktioniert. Müsste ich echt einmal ausprobieren.

Tipp

Das Gericht hat es nährwerttechnisch ordentlich in sich. Sollte es einem aber von der Menge her nicht reichen, könnte man noch einen Klecks Gemüsepüree dazu servieren.

Hähnchenbrustfilet Hasselback

© azurita/www.fotolia.com

Hähnchenbrustfilet Hasselback

Das Rezept ist auf 2 Portionen ausgelegt.

Zutaten

  • 400 g frischer Blattspinat
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Gorgonzola
  • 125 g Crème double
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Hähnchenbrustfilets à ca. 125 g
  • 2 EL geriebener Gouda

Zubereitung

  1. Spinat gut waschen! Dafür können mehrere „Spülgänge“ nötig sein, je nachdem wie sandig der Spinat ist. Anschließend grob zerkleinern.
  2. Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und den Spinat darin gut 5 Min. unter Umrühren anbraten und zusammenfallen lassen. Spinatflüssigkeit grob abtropfen lassen und den Spinat zurück in den Topf geben.
  3. Knoblauchzehe pressen und mit Gorgonzola und Crème double unterrühren. Köcheln lassen, bis die Sauce mit dem Spinat schön sämig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Spinat ein wenig abkühlen lassen.
  4. Backofen auf 180° C vorheizen.
  5. Hähnchenbrust in ca. 1 cm Abstand sorgfältig tief einschneiden – aber nicht durchschneiden. In eine gefettete Auflaufform setzen und die Spinatmasse großzügig in die Schnitte füllen. Den restlichen Spinat als Beilage warmhalten. Ca. 20-25 Min. im Backofen garen.
  6. Anschließend den geriebenen Käse darüber verteilen und weitere 10 Min. goldgelb überbacken.
  7. Mit einer Extraportion Gorgonzola-Spinat servieren.

Innere Werte pro Portion

Fett: 46 g

Kohlenhydrate: 5 g

Eiweiß: 41 g

Energie: 617 kcal

Skaldeman-Ratio: 1,0

LCHF pur – Unsere Kochbuchserie

LCHF pur: Juli & August - Bild vom Cover

© Anne Paschmann für LCHF pur