LCHF auf Polnisch: Bigos

Eintöpfe, wie das polnische Bigos (oder der Bigos?), sind eine hervorragende Geschichte. Zum einen sind sie prädestiniert dafür, direkt eine größere Menge davon zuzubereiten, und als Krönchen des Ganzen schmeckt ein guter Eintopf in aller Regel am Folgetag noch besser!

Bigos scheint übrigens sehr beliebt zu sein. Dieses Rezept habe ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meinem Blog und erstaunlich viele Zugriffe über diesen Suchbegriff gehabt. Höchst verständlich für jeden, der bereits das Vergnügen mit diesem Rezept hatte.

Für LCHF und die Herbstzeit perfekt geeignet!

Hinweis:

Zum Thema Bigos gibt es einige Variationen, gerade was das verwendete Fleisch angeht. Manche verwenden auch geräucherte Wurst als Zutat, dieses Rezept kommt ohne aus.

LCHF auf Polnisch: Bigos

© timolina / www.fotolia.com

LCHF auf Polnisch: Bigos

Das Rezept ist auf 4 Portionen ausgelegt. Für eine raffinierte Vorratshaltung könnte aber spielend die doppelte Menge zubereitet werden - dazu einfach die Zutatenmengen verdoppeln.

Zutaten

  • 500 g Weißkohl
  • 400 g Weinsauerkraut (ein Vergleich der enthaltenen Kohlenhydrate lohnt sich!)
  • 1 Zwiebel
  • Butterschmalz zum Anbraten
  • 500 g Schweinenacken (oder anderes, nicht zu mageres Schweinefleisch)
  • 150 g geräucherter Schweinebauch
  • 1 großzügiger Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • edelsüßes Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Crème fraîche

Zubereitung

  1. Den geräucherten Bauchspeck würfeln und in etwas Butterschmalz in einem Bräter anbraten.
  2. Das Schweinefleisch in größere Würfel schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprika sowie ein wenig Chilipulver würzen. Anschließend ebenfalls im Bräter anbraten.
  3. Nun das Fleisch bei geringer Hitzezufuhr rund eine Stunde garen. Dabei bitte immer wieder einmal umrühren, damit nichts anbrennt.
  4. Als nächstes den Weißkohl putzen und in feine Streifen hobeln. Alternativ lässt sich dieser Vorgang mit einem scharfen, großen Messer bewerkstelligen.
  5. Die Kohlstreifen gut 10 min. in Salzwasser kochen. Anschließend abtropfen lassen.
  6. Jetzt das Sauerkraut, den Weißkohl, die gewürfelten Zwiebeln, Tomatenmark, Lorbeer und Wacholder ebenfalls in den Bräter geben und gut umrühren.
  7. Bei kleiner Flamme mindestens eine weitere Stunde köcheln lassen. Auch dabei immer wieder umrühren. Wird der Eintopf zu trocken, kann ein wenig Flüssigkeit (Wasser) beigefügt werden.
  8. Es folgt das finale Abschmecken mit Salz und Chili. Eine angenehme Schärfe ist durchaus erwünscht!
  9. Crème fraîche mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Beim Servieren je ein Klecks auf die jeweilige Portion Bigos geben.

Innere Werte bei 4 sättigenden Portionen

Fett 51 g / 72 E%

Kohlenhydrate 9,4 g / 6 E%

Eiweiß 34 g / 22 E%

Kalorien 624 kcal.

Skaldeman 1,18

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten