Annes LCHF-Tellerspione KW 25 – 2017

Die LCHF-Tellerspione KW 25 - 2017 mal anders...

Pünktlich und zuverlässig versorgt uns Frau Yu jeden Samstag mit schönen Rezeptideen für eine ganze Woche – DANKE dafür!

Tatsächlich kommt es aber auch mal vor, dass Frau Yu verreist, und so versuche ich mich heute mal daran, einen Wochenplan aufzustellen. Das ist eine echte Herausforderung für mich. Ich entscheide sonst eher spontan, maximal 2 Tage im Voraus, was es denn zu Essen geben soll…

So habe ich also die Familie befragt (ganz schön spannend übrigens, was dabei herauskommt, wenn man mal nach Lieblingsgerichten seiner Lieben fragt) und herausgekommen ist dieser Plan:

Samstag: Big Mac Salat
Sonntag: Lachs auf Feldsalat
Montag: Bolognese auf Zucchininudeln
Dienstag: gefüllte Paprika mit der restlichen Bolognese
Mittwoch: Steak mit Salat
Donnerstag: Ratatouille mit Mandelbröseln
Freitag: Fischfilet in Tomatenkokossößchen

Samstag:

Big Mac Salat ist hier ein echtes Lieblingsessen für die Belegschaft – leuchtende Augen sind garantiert. Ich finde den Salat im Sommer optimal, bietet er doch eine vollständige Mahlzeit, die man wunderbar vorbereiten und kalt essen kann.

Dafür bereite ich morgens schon Hackfleisch und Dressing zu, verrühre es mit Gurken, Zwiebel und Käse und lasse es gekühlt durchziehen. So stehe ich abends nicht mehr lange in der Küche, sondern brauche nur noch den Eisbergsalat dazu schnibbeln, mischen – fertig.

Sonntag:

Lachs und Feldsalat ist doch immer wieder eine leckere Kombination. Frühlingszwiebeln sorgen für etwas Schärfe und kleine Cocktailtomaten bringen eine fruchtige Komponente dazu. Serviert wird der Salat mit einer mediterranen Variante der Salsa Verde. Ein feines Essen, das in weniger als 30 Minuten auf dem Tisch steht!

Für die Familie passt Baguette dazu, auch Ofenkartoffeln wären denkbar.

LCHF-Tellerspione KW 25 - 2017 Feldsalat mit Lachswürfeln am Sonntag

Feldsalat mit Lachswürfeln / Foto: Anne Paschmann

Montag:

Bolognese bereite ich immer in großen Mengen vor und friere entweder ein, oder verwende die Hackfleischsoße in den nächsten Tagen weiter. Für diese Woche der Plan: doppelte Portion vorbereiten und am Dienstag weiterverarbeiten.

Sicher habt ihr Euer persönliches Bolognese-Lieblingsrezept; der Link oben führt zu Suddas leckerer Variante mit Speck. Dazu gibt es entweder Zucchini-Nudeln oder feingeschnittenen Eisbergsalat.

Für die Zucchininudeln nehme ich pro Kopf eine mittelgroße Zucchini und schneide sie mit dem Spiralschneider in Spaghetti-Form. Anschließend erhitze ich Butterschmalz in einer Pfanne und schwenke die Zucchini kurz darin. Die Betonung liegt auf kurz, 2-3 Minuten brauchen die Zoodeln etwa, um warm, aber nicht wässrig zu werden. Für die Variante mit Eisberg wird der Salat in feine Streifen geschnitten, auf Tellern verteilt und darüber die Bolognese gegeben.

Falls die Familie Kohlenhydrate braucht, kann man natürlich auch normale Spaghetti dazu kochen.

Dienstag:

Dank der schon vorbereiteten Bolognese haben wir heute ein schnelles Essen auf dem Tisch: gefüllte Paprika aus dem Ofen.

Dafür den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Auflaufform mit Butter einfetten. Pro Kopf eine Paprika waschen und den Deckel vorsichtig abschneiden, Kerne und das weiße Fruchtfleisch aus der Paprika herauslösen und die Paprika anschließend mit Bolognese füllen. Deckel wieder aufsetzen und die gefüllten Schoten nebeneinander in die Auflaufform setzen.

Wer gern eine Soße dazu hätte, verrührt nun 1 Dose passierte Tomaten und 1 klein gehackte Zwiebel mit 100 g Crème fraîche, würzt die Soße mit italienischen Kräutern und gießt sie um die Paprikaschoten. Wer keine Milchprodukte verträgt, lässt die Crème fraîche einfach raus. Die gefüllten Paprika etwa 30 Minuten im Backofen garen.

Für die Familie passt Reis dazu.

Mittwoch:

Mittwochs ist für uns oft ein voller Tag, da muss es schnell gehen. Steak mit Salat ist dann eine gute Möglichkeit, in unter 30 Minuten ein Essen fertig zu haben.

Dafür einen bunten Salat mit Zutaten Eurer Wahl vorbereiten – bei uns kommt alles rein, was gerade verfügbar ist. Blattsalat bildet die Basis, dazu kommt kleingeschnittene Paprika, Tomate, Gurke oder auch Zucchini, gerne auch eine Schalotte und ein paar Oliven. Wer mag, bröselt noch Feta darüber und mischt den Salat mit einer schlichten Vinaigrette .

Zuletzt die Steaks mit Butterschmalz in der Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten, auf niedriger Stufe gar ziehen lassen, abschließend mit Salz und Pfeffer würzen und zum Salat servieren. Ein Stück Kräuterbutter dazu, und fertig ist die schnelle LCHF-Mahlzeit.

Donnerstag:

Im oben verlinkten Rezept habe ich Ratatouille als Basis für einen Auflauf genommen. Damit wir in der nächsten Woche aber nicht nur Hackfleisch essen, tausche ich es gegen in Würfel geschnittenes Hähnchenbrustfilet.

Dafür das Fleisch in Butterschmalz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und anstelle des Hackfleischs zum Auflauf geben.

Das ist an sich schon eine recht gehaltvolle Mahlzeit, für die Familie würde aber frisches Baguette oder Reis gut dazu passen.

Freitag:

Das Fischfilet ist ein Rezept aus dem Forum, die liebe Frau A.Meise hat es für uns notiert. Weil es ohne Milchprodukte ist, kommt es diese Woche auf unseren Speiseplan.

Für die Familie wird es schätzungsweise Bandnudeln dazu geben.

Das waren meine LCHF-Tellerspione KW 25 - 2017. Lasst es Euch schmecken!

Eure Anne Paschmann (Kap)

Anne is(s)t seit Mai 2015 LCHF - jedenfalls ist sie seitdem unter dem Namen "Kap" im LCHF-Forum angemeldet und eins unserer wertvollen Forenmitglieder, die sich tagtäglich gegenseitig liebevoll unterstützen und das Forum gemeinsam zu einem Ort machen, an dem man sich gerne aufhält. Seit November 2016 ist sie sogar als Moderatorin im Forum an unserer Seite.

Anne kann darüber hinaus wundervoll schreiben, ihre Gedanken auffällig klar und mit Herz auf Papier bzw. die Webseite bringen und unterstützt LCHF.de mit ihren interessanten Texten.

Sie möchten persönlich etwas loswerden oder haben eine Frage? Schreiben Sie einfach eine Mail an Anne

LCHF Rezepte auf anderen Seiten