Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 34 – 2016

Mit LCHF-Tellerspione KW 34 – 2016 geht Frau Yus Serie über LCHF in Kombination mit Whole 30 in die zweite Woche. Spannendes Projekt - ich glaub, ich frag sie mal, ob sie am Ende einen kleinen Erfahrungsbericht dazu als Zusammenfassung schreiben möchte. 

An den Mahlzeitenplänen finde ich immer wieder gut, dass...

  • bestes Low Carb High Fat auf den Teller kommt, ohne Zuckerersatz, Nachbauten und Schnickschnack
  • die Rezepte leicht umsetzbar sind
  • einfache Optionen angeboten werden, um auch Mitessende zufrieden zu stellen, die nicht auf ihre Standard-Kohlenhydrate verzichten möchten. 
  • ich in den Plänen die schnelle Inspiration für mich finden kann.
  • es zeigt, dass LCHF eben deutlich mehr ist, als einfach nur mengenweise Fett zu verdrücken und auf Kohlenhydrate zu verzichten.

Mittlerweile haben sich schon einige "Frau Yus LCHF-Tellerspion Fans" bei mir gemeldet, die tatsächlich jede Woche mit scharrenden Füßen auf den neuesten Mahlzeitenplan lauern und ihn von vorne bis hinten für sich übernehmen.

Darum möchte ich gar nicht lange weiterquatschen - kommen wir zur Sache!

Danke, Frau Yu!

<3

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 34 – 2016

Die erste Whole 30 Woche ist rum und sie verging wie im Flug. Außerdem habe ich jeden Tag äußerst lecker gegessen. Was will man mehr?

Die Milchprodukte vermisse ich bisher überhaupt nicht. Finde ich sehr, sehr gut! 🙂

Und dies ist der neue Plan: Whole 30, LCHF und familientauglich.

Samstag: Grillen

Sonntag: Nackenbraten mit geröstetem Blumenkohl

Montag: Nackenbraten mit Salat

Dienstag: Gemüsesuppe

Mittwoch: Salatteller mit Hähnchenbruststreifen

Donnerstag: Hackbällchencurry

Freitag: Lachs aus dem Papier

Dann wollen wir die einzelnen Tage mal wieder durchgehen.

Grillen

Am Samstag wird der Grill angeschmissen. Die Yus laden zu einer kleinen Grillfeier ein und hoffen inständig, dass das Wetter mitspielt.

Das Grillen wird für mich diesmal etwas anders. Ich werde keine Bratwurst essen, da ich nicht genau weiß, wo es welche gibt, die komplett ohne seltsame Zusatzstoffe auskommt. Dafür leckere Steaks. Naja, ein Steak mit viiiiiiiiiel Salat. 🙂

Für die anderen Gäste wird es noch Tortellini- und Schichtsalat geben, sowie Baguettes in Hülle und Fülle.

Nackenbraten mit geröstetem Blumenkohl

Am Sonntag wandert ein schöner Nackenbraten in den Slow Cooker. Das liebe ich ja echt, ne? Nichts tun und mit leckerem Essen belohnt werden. Und vor allem können wir da dann mehrere Tage dran rumessen. Perfekt!

Ich reibe den Braten nur mit Salz und Pfeffer ein und gebe ihn direkt in den Cooker. Ich brate ihn also vorher nicht an, aber wer mag, kann das für die Röstaromen und so gerne tun.

Bei uns werden darüber hinaus keine weiteren Gemüsesorten oder Brühe mit in den Crockpot getan, das Fleisch ganz alleine gart darin vor sich hin. Und es wird me-ga-zart!

Herr Yu hat sich am Sonntag gerösteten Blumenkohl dazu gewünscht.

Hierfür nehme ich einen mittelgroßen Kopf Blumenkohl, teile ihn in Röschen, werfe diese in eine Schüssel (mit Deckel) und gebe Olivenöl und die Gewürze meiner Wahl mit dazu. Deckel drauf, schütteln und die Röschen anschließend auf ein Backblech mit Backpapier legen. Dann wandert das Ganze so 20 – 30 Minuten in den Ofen bei ca. 180°.

Tipp:

Zwischendrin piekse ich immer mal wieder in ein dickes Stück Blumenkohl rein, dann weiß ich wie der Garpunkt ist.

Für die nicht LCHFler bei könntet ihr ein paar Ofenkartoffeln dazu werfen, dann sind die auch zufrieden. 🙂

Nackenbraten mit Salat

Montag werden wir weiter von dem Braten essen und dazu einen schönen, großen, bunten Salat. Da das Fleisch so zart wird im Cooker, werde ich es wahrscheinlich zerrupft über den Salat geben. Lecker!

Für die "High Carb-Fraktion" am Tisch könnt ihr dazu natürlich verschiedenste Brotsorten oder kartoffelige Beilagen reichen. Auch das Dressing kann im Prinzip jeder nach eigenem Geschmack wählen. Eine wirklich einfache und wandelbare Mahlzeit ist das. 🙂

Gemüsesuppe

Es ist noch Suppe da, es ist noch Suppe da! *sing*

Am Dienstag gibt es eine bunte Gemüsesuppe. Hier schmeiße ich wirklich alles in den Topf, was mir an geeignetem Gemüse in die Quere kommt. Die im Rezept angegebenen Gemüsesorten könnt ihr beliebig durch andere ersetzen, ganz nach eurem Geschmack.

LCHF-Tellerspione KW 34 – 2016 - Gemüsesuppe

Die Bällchen lassen wir diesmal weg und auch den Klecks Creme Fraiche. Also ich zumindest. So ohne Milchprodukte…

Für die Normalesser könntet ihr auch einen Schwung Reis oder Nudeln durch die Suppe schmeißen oder einfach schnödes Baguette dazu anbieten. Je nachdem was eure Lieben so mögen.

Salatteller mit Hähnchenbruststreifen

Am Mittwoch kommt Besuch. Und der isst eher Low Fat. Also passe ich die Küche auch etwas an. Soll ja keiner bei Frau Yu abdampfen und sagen müssen „Es gab für mich nichts zu essen!“

Deswegen gibt es einen großen, bunten Salatteller und dazu Hähnchenbruststreifen.

Das Schöne ist, ich knall mir einfach mehr Olivenöl an den Salat, Herr Yu isst sein heißgeliebtes French Dressing dazu und der Besuch lässt das Öl eben weg bzw. nimmt nur wenig davon. Schon sind alle versorgt und zufrieden!

Man kann also auch Low und High Fat-ler gleichzeitig bekochen. Cool, was?

Und wie immer passt für einen Mischkostler zu so einem Salat alles, was irgendwie "brotig" ist. Von Pizzabrötchen, über Zwiebelbaguette bis hin zu einfachem Toast, da geht echt alles zu, oder?

Hackbällchencurry

Hmm Curry!

Ich bin ja bekennender Curryfan und dieses Hachbällchencurry gibt es tatsächlich häufiger mal hier. Je nach Lust und Laune gebe ich anderes Gemüse hinzu, mache die Bällchen aus Rinderhack, oder gemischtem Hack – alles ganz nach Tagesform. 😀

Ich finde dieses Gericht äußerst sättigend und glaube nicht, dass man Beilagen dazu braucht, aber sollte da jemand drauf bestehen, passt natürlich Reis ganz hervorragend zu so einem Curry-Gericht.

Lachs aus dem Papier

Fischers Fritz fängt Lachs! Und packt ihn, zusammen mit Gemüse und Kräutern, in Papier und schmeißt ihn in den Ofen! So ein Schlawiner! Und dann kommt am Ende auch noch so etwas Leckeres dabei raus. Hmmmm.

LCHF-Tellerspione KW 34 – 2016 - Fisch aus dem Papier

Ich könnte mich gerade schon wieder komplett durch den Plan futtern. Nur, dass ihr Bescheid wisst…

Zu den Lachspäckchen könnte ich mir Reis gut vorstellen, aber auch Rosmarinkartoffeln oder ganz einfach Salzkartoffeln.

Auf jeden Fall sind diese netten Pakete für mich ein richtig sommerlich-leichtes Gericht, das Augen, Nase und Mund Freude bereitet.

Das war er dann schon wieder, der Plan für die nächste Woche!

Dann guten Appetit und haut rein! 🙂

Christina ist nicht nur im Forum als "Frau Yu" bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern. Seit Juni 2016 verstärkt sie uns auch als tatkräftige Moderatorin im LCHF-Forum.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt - eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie "Frau Yubabas Teller-Spione", eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten