Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 38 – 2016

LCHF-Tellerspione KW 38 – 2016 - Mit Schwung in die neue Woche! Und noch immer bleiben die Molkereiprodukte draußen.
Trotzdem kann man immer wieder abwechslungsreich und lecker essen. Man muss es nur mal probieren.
Ich habe auch erst gedacht, wie soll ich ohne Käse leben? Und ohne Rahmsoße. Aber es geht sehr gut!

Und dies ist er, der neue Plan:

Samstag:

Ratatouille-Hack-Auflauf

Sonntag:

Rouladen mit Zucchini-Mandel-Püree

Montag:

Gemüsesuppe mit krossen Speckstreifen

Dienstag:

Bolognese auf Salat

Mittwoch:

Nackenkotelett mit Sellerie-Brat“kartoffeln“

Donnerstag:

Gemüsefrittata

Freitag:

Pestolachs mit Blumenkohlpüree

Dann schauen wir uns mal im Detail an, was es diese Woche so gibt.

Huiuiui – Ratatouille

Am Samstag probieren wir den äußerst köstlich klingenden Auflauf der lieben Kap aus.
Frisches, buntes Gemüse, Hackfleisch und dann auch noch eine Mandelkruste.
Das klingt nach jeder Menge Spaß für den Mund, oder?

Auch wenn ich das Rezept noch nie zuvor zubereitet habe, muss ich sagen, dass es sich für mich sehr mächtig anhört, sodass ich bezweifle, dass hier eine Beilage nötig sein sollte.
Sollte eure Tischgesellschaft da anderer Meinung sein, geht immer noch Brot dazu.

Queen of Pürierstab

So nennt man mich! Der Pürierstab ist mit Abstand das am meisten genutzte Küchengerät im Hause Yubaba.
Bullet Proof Coffee, Mayonnaise, geschlagene Kokosmilch, Suppen und Pürees – alles wird mit diesem einen Gerät erledigt.
Am Sonntag kommt der Zauberstab dann beim Zucchini-Mandel-Püree, welches es als Beilage zu den Rouladen geben wird, zum Einsatz.

Lamm-Köfte mit Zucchini-Mandel-Püree


Auch dieses Rezept werde ich zum ersten Mal nachkochen. Ich bin sehr gespannt, denn es klingt doch etwas außergewöhnlich, oder?
Die Rouladen hingegen bereite ich ganz klassisch zu.
Sie werden gefüllt mit Senf, Zwiebel, Gurke und Speck und dann scharf angebraten und anschließend schön sachte geschmort, bis sie auseinander fallen.
Für die Sauce brate ich einige Zwiebeln mit an und lasse sie die ganze Zeit mit köcheln. Wenn die Rouladen fertig sind, gehe ich (mal wieder) mit meinem Pürierstab durch die Sauce, sodass die Zwiebeln das Ganze binden. Lecker!

Es ist noch Suppe da!

Ich bin schon so ein kleiner Suppenkasper. Auch wenn Suppen die Eigenheit haben, mir am Folgetag immer ein Plus auf der Waage zu bescheren.
Echt! Aber das ist noch mal eine ganz andere Geschichte und vielleicht ein Fall für diverse Mystery-Sendungen im Fernsehen.
Ich habe im Plan ganz schlicht „Gemüsesuppe“ geschrieben, weil ich noch nicht weiß, was genau es letztendlich wird.
Vielleicht eine Brokkolicremesuppe oder doch lieber eine mit Blumenkohl? Möglicherweise auch Zucchini- oder Paprikasuppe?
Egal, welches Gemüse es nun wird, ich bereite Gemüsesuppe eigentlich immer gleich zu: Gemüse anrösten, mit Brühe ablöschen, köcheln lassen, pürieren, Butter oder Sahne oder Kokosmilch hinzu, abschmecken, fertig.
Viele kennen das Phänomen, dass Suppe sie irgendwie nicht richtig satt macht. Deswegen habe für diese Woche noch Speckstreifen mit eingeplant.
Knuspriger Bacon als Suppeneinlage ganz ohne schlechtes Gewissen. Das gibt es auch nur bei LCHF. 😀
Ihr könnt aber auch Krabben in die Suppe schmeißen oder Hühnchen oder Hackbällchen…. Ganz wie es euch gefällt.
Auf jeden Fall passen für die „Normalesser“ Brot oder Brötchen super dazu. So zum Tunken. Ihr wisst schon.

Oldies but Goldies!

Am Dienstag kommt mal wieder ein Evergreen auf den Tisch: Bolognese.
Die gibt es hier so oft, weil Herr Yu und Klein Yu sie lieben.
Und ich bin auch nicht gerade abgeneigt! 😀
Bei uns wird es sie wieder auf einem Salatbett geben, aber auch Zudeln oder Püree passen prima dazu!
Für die Mischköstler könnt ihr natürlich ganz normale Nudeln dazu kochen.

Die unendliche Geschichte

Es sind IMMER NOCH Nackenkoteletts in unserem Tiefkühler. Der aufmerksame Leser wird sich fragen, was die Yus eigentlich für einen riesigen Eisschrank haben.
Wie auch immer: die Teile müssen aufgebraucht werden und weil Herr Yu für ein saftiges Nackenkotelett morden würde, schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe.
Zu den Koteletts wird es gebratenen Sellerie geben. Also Selleriewürfel, die zubereitet werden wie Bratkartoffeln.
Auch so ein Standardgericht hier. Aber es ist auch so verdammt lecker!
Solltet ihr das noch nicht ausprobiert haben, macht das mal! Echt.

Rudis Resterampe

Frittata ist immer das „Ich muss den Kühlschrank mal leer bekommen“-Gericht meiner Wahl.
Oder wie Sudda es auch gerne nennt: Frittata Nimmwasdaist!

LCHF-Tellerspione KW 32 – 2016 - Frittata

© minadezhda / www.fotolia.com

In so einer Frittata lassen sich Gemüse, Fleisch und Käsereste einfach wunderbar „verwursten“.
Paprika, Tomaten, Brokkoli, Spinat, Zwiebeln, Thunfisch, Speckwürfel, Schinken, Krabben, Lachs, Frischkäse, Sahne, Feta, Mozzarella….
Es passt alles ziemlich gut da rein! Nein, nicht alles gleichzeitig, aber so jedes für sich. 😀
Mit Tomaten, Mozzarella und Oregano beispielsweise habt ihr eine mediterrane Version, mit Spinat und Krabben schickt ihr euren Gaumen eher in Richtung Nordseeküste.
Einfach und vielseitig. So mag ich das!
Als knackige Ergänzung könnte ich mir zu diesem Gericht einen schönen Salat vorstellen.

Fischers Fritze

Und schon wieder ein für mich neues Gericht. Diese Woche will ich es echt wissen, was?
Lachs ist einer unserer Lieblingsfische hier. Ich hab den schon als Kind geliebt und ich werde es für immer tun.
Lachs, hörst du das? Ich liebe dich!
So, genug der Liebesbekundungen. Ich finde, das Rezept klingt sehr, sehr appetitlich.
Für das Pesto werde ich jedoch den Parmesan weglassen – Milchprodukte und so.
Das habe ich aber schon öfter gemacht und kann berichten: so viel tut der Parmesan gar nicht für den Geschmack.
Die Kräuter und Gewürze sind hier ausschlaggebend.
Als weitere Beilage stelle ich mir hier einen kühlen Gurkensalat vor. Hmm. Könnt ich jetzt schon essen.

Damit steht der neue Plan!
Haut rein! 🙂

Christina ist nicht nur im Forum als "Frau Yu" bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern. Seit Juni 2016 verstärkt sie uns auch als tatkräftige Moderatorin im LCHF-Forum.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt - eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie "Frau Yubabas Teller-Spione", eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten