Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 45 – 2016

Lauter leckere Ideen hier bei „LCHF-Tellerspione KW 45 – 2016!“
Wieder habe ich toll Rezeptvorschläge erhalten und die will ich Euch natürlich nicht vorenthalten!
Erika und Frau Meise haben mir einige ihrer Lieblingsrezepte zur Verfügung gestellt, sodass ich diese Woche fast gar nicht selbst nachdenken muss.
Das tut meinem Hirn auch mal ganz gut. 😀

 

Und so sieht der Plan für die folgende Woche aus:

Samstag: Eier in Senfsauce
Sonntag: Hühnersuppe mit Eierstich
Montag: Brokkoli-Camembert-Frittata
Dienstag: Rettichpuffer
Mittwoch: Falscher Hase
Donnerstag: Lamm- / Rindercurry
Freitag: Fisch aus dem Papier

Eier, wir brauchen Eier!

Ein Leben ohne Eier ist für mich gerade kaum denkbar.
Ich liebe Rührei, Spiegelei, gekochtes Ei, Frittata, Omelett und eben auch Eier in Senfsauce!
Wenn die Eier dann noch schön weich gekocht sind und sich das flüssige Eigelb mit der Sauce vermischt… Japp, da gerate ich ins Schwärmen.
Und Erika anscheinend auch, denn von ihr habe ich diese Idee.
Wie das so ist, manchmal ist man so eingefahren in seinen eigenen Plänen, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
So ging es mir mit dem Rezept hier. Als ich es las, dachte ich nur „Warum bin ich da nicht schon mal wieder drauf gekommen?!“
Als Beilage empfiehlt Erika Blumenkohlpüree, Brokkoli oder Spargel. Klingt alles köstlich!
Und für eure Lieben könnt ihr dazu natürlich auch ein paar Kartoffeln kochen.

 

Die wöchentliche Suppe…

… ist diesmal eine Hühnersuppe. Wie fein.
Ich liebe Hühnersuppe und finde die Idee hervorragend, mal wieder eine zu kochen!
Habt ihr da auch so ein Familienrezept? Ich halte mich beim Kochen von Hühnersuppe streng an die Vorgaben meines Papas. 😀
Er ist der King of Hühnersuppe.
Wie auch immer. Gerade jetzt, in der Erkältungszeit ist so eine Hühnersuppe super um sich aufzuwärmen und gesund zu werden.
Für die Nicht-LCHFler könnt ihr noch Nudeln oder Reis separat kochen und erst beim Servieren durch die Suppe schmeißen.

 

Noch mehr Eier!

Erika liefert uns auch die Idee zu einer Brokkoli-Camembert-Frittata.
Und auch hier denke ich mir „Japp. Klingt gut!“
Jetzt, da ich auf Milchprodukte verzichte, denke ich sogar eher „Mist, wärst du da mal eher drauf gekommen!“
Aber heute ist nicht alle Tage, Camembert kommt wieder, keine Frage. 😀
Auf jeden Fall klingt das nach einem leckeren, sättigenden und zufriedenstellenden Essen, oder?
Ich könnte mir als Beilage einen Salat vorstellen und für die High-Carb-Freunde vielleicht Brot dazu?
Obwohl ich eigentlich denke, dass eine Sättigungsbeilage hier kaum notwendig ist.

Puff, puff, Puffer!

Rettichpuffer. Ich liebe sie! Sie schmecken so gut, dass einem keine Kartoffel fehlt. Wirklich nicht.
Ich habe festgestellt, dass sie am besten schmecken, wenn man den geriebenen Rettich salzt und dann eine gute Weile ziehen lässt. So kommt das überschüssige Wasser hinaus und der dominante Eigengeschmack des Radis verschwindet ein wenig.
Ich esse diese Puffer gerne mit Räucherlachs darauf.
Ein Gedicht, echt!

 

Häschen in der Grube

Falscher Hase, also ein Hackbraten, ist auch hier ein gern gesehenes Gericht.
Im Hause Yu steht sowieso alles, was mit Hackfleisch zu tun hat, hoch im Kurs.

falscher-hse-mit-gemischtem-salat-225x300

Deswegen freue ich mich über Erikas Idee, mal wieder einen Hackbraten zusammen zu klöppeln.
Als Beilage finde ich Salat sehr passend, aber auch Pfannengemüse oder Gemüsepüree.
Hmm. Könnt ich jetzt gerade essen. Alles. In der Reihenfolge. 😀
Erika, Danke für deine ganzen Ideen! Das hat Spaß gemacht! 🙂

I heart Curry

Das wisst ihr mittlerweile, oder? Dass ich ein leckeres Curry liebe… umso toller die Idee von der großartigen Frau Meise, ein Curry vorzuschlagen.
Das Rezept findet ihr hier und ich finde, das klingt echt gut.
Ich habe noch nie Lammcurry gekocht und weiß auch nicht, wo ich hier in der Gegend vernünftiges Lammfleisch herbekommen kann. Aus diesem Grund wird es hier wohl eher die Abwandlung mit dem Rindfleisch geben.
Da freue ich mich schon drauf. Und das Tolle ist: das ist so ein Gericht, dass man morgens ansetzt, ewig köcheln lässt, den Geruch den ganzen Tag genießt und dann richtig genießen kann.
Frau Meise empfiehlt dazu Blumenkohlreis. Eine sehr gute Idee, wie ich finde.
Ihr könnt es natürlich auch pur löffeln und den Normalessern am Tisch auch normalen Reis dazu kochen.
So sind alle glücklich und zufrieden.

 

Ein Geschenk auf dem Teller!

Lediglich dieses Gericht habe ich mir in dieser Woche selbst aussuchen müssen.
Und wie könnte es anders sein, als dass ich Fisch auswähle?

LCHF-Tellerspione KW 34 – 2016 - Fisch aus dem Papier

Der Fisch aus dem Papier ist hier auch ein Evergreen und ich liebe es, das duftende Päckchen zu öffnen. 🙂
Als Beilage essen wir dazu gerne Brokkoli-, Sellerie- oder Blumenkohlpüree.
Aber auch Reis oder Salzkartoffeln passen prima, wenn ihr auch Mischköstler versorgen müsst.

 

Wow. Und schon wieder ist eine Woche geplant.
Und das äußerst lecker und abwechslungreich, wie ich finde.

Danke Erike und Frau Meise für die tollen Ideen! <3


Und weiterhin bleibt die Frage stehen: Habt ihr Lieblingsrezepte? Cool! Dann her damit!
Ihr erreicht mich per persönlicher Nachricht im Forum, über den Blog oder über meine E-Mail-Adresse: frauyubababloggt@web.de

Und nun wünsche ich euch, wie immer, einen guten Appetit.
Haut rein!

LCHF-Tellerspione KW 45 - 2016 Christina Frau Yu

Christina ist nicht nur im Forum als "Frau Yu" bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern. Seit Juni 2016 verstärkt sie uns auch als tatkräftige Moderatorin im LCHF-Forum.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt - eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie "Frau Yubabas Teller-Spione", eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten