Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 46 – 2016

Die LCHF-Tellerspione KW 46 – 2016 sind wieder geprägt von Zuschriften anderer LCHFler.
Genauer gesagt, sind es wieder Frau Meise und Erika, die mir tatkräftig unter die Arme gegriffen haben bei der Planung. Wenn ich die Rezeptideen der beiden immer so lese, überkommt mich der dringende Wunsch mich da mal für ein, zwei Wochen einzuquartieren und mich bekochen zu lassen.


Wieso?
Seht selbst:

Samstag:

Bauernfrühstück

Sonntag:

Hähnchengeschnetzeltes mit Blumenkohlreis

Montag:

Bratsellerie mit Spiegelei

Dienstag:

Spaghettikürbis mit Bolognese

Mittwoch:

Kohlrabilasagne

Donnerstag:

Hähnchen Alfredo

Freitag:

Spitzkohltopf Schweinische Art


Was der Bauer nicht kennt…

Bauernfrühstück! Was für eine Idee.
Klassisch wird das Gericht ja mit Kartoffeln zubereitet. Die liebe Frau Meise hatte aber die Idee, dass man doch bestimmt mit Sellerie könnte, wenn man wollte… und so schrieb sie mir folgendes:

„Man nehme:

  • Selleriebrat"kartoffeln"
  • Speck, Schinken, Bacon - wonach einem halt der Sinn steht
  • Eier
  • evtl. Gemüse nach Belieben, entweder in der Pfanne oder als Salat/Knabberei daneben

Zubereitung:

  • Sellerie und Fleischiges fröhlich anbraten, Eier dazu rühren, würzen wie's gefällt - fertig.“

Idiotensicher und mit Sicherheit megalecker!


Wünsch dir was!

Herr Yu hat sich in dieser Woche ausdrücklich Geschnetzeltes mit Reis gewünscht.
Ja, mit so echtem, KH-lastigen Reis. Sowas aber auch. 😀
Gut, das Geschnetzelte ist kein Problem, da kann jeder LCHFler mit um, aber der Reis ist natürlich nix für das Low- Carb-Leben.
Also schreddere ich mir etwas Blumenkohl klein und schon habe ich einen prima Reisersatz, der die Sauce des Geschnetzelten super aufnimmt.
Ha! Für mich wandele ich das Geschnetzelte insofern ab, als dass ich es mit Kokosmilch aufgießen werde, statt mit Sahne.
Dann brauche ich zwar zwei Töpfe, aber viel mehr Arbeit ist das ja nun echt nicht.
Zu dem Gericht stelle ich mir einen grünen Salat vor, mit Essig-Öl-Dressing.
Ganz simpel und erfrischend zu der cremigen Sauce.

Kleiner Finger und ganze Hand und so.

Da wurde der liebe Herr Yu gleich etwas übermütig und wünschte sich noch ein Gericht für die kommende Woche. Selleriebrat“kartoffeln“.
Über die habe ich hier ja schon öfter berichtet. Und wisst ihr was? Auf die Idee hat mich damals auch Frau Meise gebracht…
Ihr schneidet einen Knollensellerie in Stücke, kocht ihn kurz in Salzwasser und lasst ihn dann abkühlen. Frau Meise empfiehlt sogar, ihn über Nacht ihm Kühlschrank zu lagern und erst am nächsten Tag zu verwenden.
Ich kann euch aber berichten, dass das Rezept auch ohne lange Ruhezeit des Selleries gelingt.
Frau Chaosköchin Yu hat das schon öfter so gemacht, weil sie vergessen hat, den Sellerie vorzubereiten.
Jedenfalls wandern die Selleriewürfelchen dann mit Speck und Zwiebeln in die Pfanne und werden so lange gebraten, bis sie den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben.
Bei uns gibt es dazu fast immer Spiegeleier. Mjam.

Versuch macht kluch.

Der Spaghettikürbis steht schon so lange auf meiner Ausprobierliste.

spaghettikuerbis_muffinxxl

Und letztens hatte ihn die liebe Muffinxxl ja in ihren Mahlzeitenideen vorgeschlagen.
Doch in der Woche kam ich nicht dazu, das Rezept auszuprobieren.
Das wird nun nachgeholt! Vorausgesetzt, ich bekomme hier auf dem Dorf einen Spaghettikürbis.
Das ist noch nicht gesagt.
Falls nicht, gibt es einfach Bolognese auf Salatbett oder mit Zucchininudeln. Da bin ich ziemlich flexibel. 😀

Lasagne mal anders.

Die Idee zu diesem Rezept kommt von Erika.
Und ist das nicht ein genialer Zufall? Zwei Tage hintereinander etwas, das mit Bolognese zu tun hat?
Einfach am Vortag eine größere Portion Bolognese kochen und heute Arbeit sparen. 🙂
Dann braucht ihr am Mittwoch nur noch Kohlrabi in Scheiben schneiden und blanchieren und die Bolognese, wenn gewünscht, mit dem Kräuterfrischkäse verfeinern.
Das schichtet ihr dann in eine Auflaufform, gebt Crème Fraîche und Käse drüber und fertig!
Yay!
Wer auf Milchprodukte verzichtet, der kann statt Käse auch eine leckere Mandelkruste über den Auflauf streuen. Schmeckt auch fantastisch!

Wer ist eigentlich dieser Alfredo?

Und hier ein weiterer Vorschlag von Erika. Hähnchen Alfredo. Das klingt so italienisch, oder?

LCHF-Tellerspione KW 35 – 2016 - Zucchininudeln

© Lilli /www.fotolia.com

Wenn ihr euch das Rezept anschaut, werdet ihr auf jeden Fall feststellen, dass es LECKER klingt.
Also solltet ihr das gleich mal ausprobieren. 🙂 Zucchininudeln und cremiges Hähnchen... was kann da schon schief gehen?

Was für eine Schweinerei!

Ich liebe Kohlgerichte. Und die Jahreszeit ist ja wirklich super geeignet für so ein deftiges Pfannengericht, oder?
Da kommt mir Erikas Schweinischer Spitzkohltopf gerade recht.
Ein simples Gericht, das mit wenigen Zutaten auskommt: Spitzkohl, Nackenkotelett (der Tiefkühler… ihr wisst schon), Bacon und ne Zwiebel. Dazu ein bisschen Fett und Gewürze, schon steht das Essen auf dem Tisch.
Und ist es nicht oft so, dass gerade die einfachen, unkomplizierten Rezepte letztendlich am besten schmecken?

Die Woche kann kommen, oder?
Danke an Erika, Frau Meise und Muffinxxl für die Rezeptideen.
Da weht wieder frischer Wind in meiner Küche! 🙂


Habt auch ihr Lieblingsrezepte? Immer her damit!
Erreichen könnt ihr mich per persönlicher Nachricht im Forum, über meinen Blog oder über die E-Mail-Adresse: frauyubababloggt@web.de

Und nun wünsche ich euch, wie immer, einen guten Appetit.
Haut rein!

LCHF-Tellerspione KW 45 - 2016 Christina Frau Yu

Christina ist nicht nur im Forum als "Frau Yu" bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern. Seit Juni 2016 verstärkt sie uns auch als tatkräftige Moderatorin im LCHF-Forum.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt - eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie "Frau Yubabas Teller-Spione", eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten