myFoodguide ist online!

[WERBUNG]

 

My food guide logo

„Und wer hat’s erfunden?“

Der kleine Mann in der Werbung für „Schweizer Kräuterzucker“ zupft dem finnischen, zotteligen Sauna-Hünen, der nur ein Handtuch um die Hüften trägt, energisch an selbigen und fordert sehr bestimmt eine ehrliche Antwort ein.

„Die Schweizer“,

gibt der Hüne in besagtem Werbefilmchen sichtlich ungern zu.

 

Jedesmal, wenn ich an Myfoodguide denke, fällt mir automatisch diese Werbung ein. Dabei stimmt sie in diesem Fall dann doch nicht so ganz. myFoodguide.ch ist zwar die brandneueste Rezeptdatenbank der Schweiz, dennoch ist hier die korrekte Antwort auf die Frage

Und wer hat’s erfunden?

eine andere, nämlich:

Zwei Schwedinnen. 🙂

Um es ganz genau zu machen waren es die in der Schweiz lebenden Schwedinnen Anna Skoog und ihre Geschäftspartnerin Maria Desan, die diese tolle Seite ins Leben gerufen haben.

Persönlicher Exkurs:

Ich liebe es, wenn Menschen Schwizerdütsch sprechen (Kuss an dieser Stelle auch an unsere LCHF.de/forum-Moderatorin Kia). Ich liebe es, wenn Schweden Deutsch sprechen. Aber eine Schwedin, die Schwizerdütsch spricht, ist einfach unschlagbar! Es klang unglaublich schön, Anna am Telefon im Original zu hören…

 

My food guide Anna Skoog Maria Desan

Was passiert auf Myfoodguide.ch?

Ich bin so frei und klaue einfach einen passenden Text aus dem „Über uns“-Bereich von der Webseite. Manches kann man selbst nicht besser formulieren:

Als Online-Wegweiser für alles rund um das Essen und Kochen präsentiert myFoodguide Rezepte, Kochkurse, Tipps und Tricks für jedermann der Lust und Zeit hat, selber zu kochen und zu backen.

Extra hilfreich ist die spezialisierte Suchmaschine für Geniesser mit besonderen Wünschen oder Bedürfnissen – ob Allergiker oder auf der Suche nach kalziumreichen Kindermenüs – Information und Inspiration im Dschungel der Rezepte und Lebensmittel sind das Ziel!

Die Rezepte stammen von professionellen Köchen und Hobbyköchen und sind Online besonders beliebt. Wir laden ein, diesen Rezepte-Schatz zu erforschen!

Moment, der Name kommt mir bekannt vor! War da nicht was?

„Anna Skoog, Anna Skoog, Anna Skoog – da war doch was, oder?“, denkt der geneigte LCHF.de-Leser an dieser Stelle vermutlich.

Genau! Da war was.

Anna Skoog war bereits mit ihrer tollen Erfolgsgeschichte bei uns unter „Aktuelles“ mit dabei. Nicht gelesen? Dann können Sie das hier gerne nachholen:

Anna Skoog – wenn gutes Essen zur Passion wird

Und wie doppeldeutig diese Überschrift zu dem Zeitpunkt schon war, wird jetzt wahrscheinlich klarer, oder?

Anna hatte mich damals angeschrieben und mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, „Foodprofile“ auf myFoodguide für den Themenbereich LCHF zu sein (es gibt auf dieser Seite noch ganz viele andere. Es beschränkt sich nicht auf LCHF!). Klar, natürlich wollte ich das gerne. Als sie im Verlauf des Mailkontakts mehr von sich erzählte (ich bin ein neugieriger Mensch und will immer MEHR wissen…), war schnell klar, dass ihre persönliche LCHF-Geschichte un-be-dingt auf LCHF.de veröffentlicht werden musste. Gleichzeitig war aber „myFoodguide“ noch absolut in der Grundentwicklungsphase, so dass ich nicht offen darüber reden sollte, daher habe ich mich in meiner Einleitung zu ihrem Text nur unterschwellig, versteckt, „zwischen den Zeilen“, indirekt oder kryptisch ausgelassen.

Tatsächlich ist es mir sehr peinlich, dass ich bislang noch nicht ausreichend dazu gekommen bin, „meine“ LCHF-Rezeptseite auf myFoodguide deutlich intensiver zu füllen, aber seit Monaten geht bei mir alles drunter und drüber, ich komme schlicht nicht dazu. Wobei das noch nicht einmal so sehr am Notieren der Rezepte liegt (das könnte ich Schlag auf Schlag). Die Fotos dazu sind es, die mir Probleme bereiten. Ich bin nicht gerade das, was man eine begnadete Fotografin nennen würde. Anna meinte zwar, ich solle einfach mit dem Handy ein Foto vom Tellerinhalt aufnehmen, das geht aber wiederum deshalb ganz schlecht für mich und meine Seele, da mein Vater Werbefotograf war und ich von ihm einen unglaublich engstirnigen und eigensinnigen Anspruch an Fotos geerbt habe, der es mir nur schwer möglich macht, irgendwelche „Klickediklicks“ für so eine hochwertige Webseite zur Verfügung zu stellen.

Aber ich gelobe Besserung, wenn bei mir Ruhe einkehrt. Versprochen! Wobei ich nicht sagen kann, wann das der Fall sein wird. In der Tat wollte ich diesen Artikel schon vor Wochen schreiben. Ich denke, wir breiten besser den seufzenden Mantel des „Nichtweiterdrüberredens“ darüber.

Sicherheitshalber verlinke ich Myfoodguide auch unter LCHF-Praxis bei den Rezepten oben im Menü, dann kann man die Entwicklung dort ein wenig besser im Auge behalten und gleichzeitig alle spannenden LCHF-Rezepte auf Myfoodguide jederzeit auf Knopfdruck wiederfinden. Clever, oder?

Und wer hat das erfunden? Die Sudda! 🙂

Bis dahin empfehle ich WÄRMSTENS einfach alle LCHF-Rezepte auf myFoodguide nachzukochen. Guten Appetit!

 

My food guide LCHF-Rezepte

 

 

 

, , , , ,