Uhuras vegetarische LCHF-Tellerspione KW 44 – 2017

Die LCHF-Tellerspione KW 44 – 2017 sind nicht nur vegetarisch, sondern auch liebevoll von unserem Forenmitglied Uhura notiert worden. Über ihre Erlebnisse mit LCHF als Vegetarier hat sie uns schon einmal berichtet: LCHF als Vegetarier – ein Selbstversuch 

Vielen, vielen Dank für diesen tollen Wochenplan, Uhura! Bei DER Zusammenstellung fehlt einem Fleisch tatsächlich gar nicht. Außerordentliche Inspiration für mich. <3

Uhuhras (vegetarische) LCHF-Tellerspione KW 44 – 2017

Es ist mir eine große Ehre, diese Woche statt Frau Yubaba die Tellerspione gestalten zu dürfen, umso mehr, als ich vor einem Jahr noch im Forum lesen- und schreibenderweise herumhing und darüber jammerte, dass ich doch mehr kochen sollte, aber …

Inzwischen koche ich ganz gerne und habe einige Lieblingsgerichte, die immer wieder mal auf den Tisch kommen. Doch seht selbst:

Samstag: Vegetarische Wraps
Sonntag: Vegetarischer Flammkuchen
Montag: Katschis Spinatauflauf
Dienstag: Großer Salat mit gebratenem Halloumi
Mittwoch: Spinatsuppe
Donnerstag: Blumenkohl-Curry-Auflauf
Freitag: Ofengemüse mit Knoblauchcreme

Samstag – Schnell und lecker: der Omelette Wrap

Samstag ist bei mir Arbeitstag und deshalb muss es an diesem Tag schnell gehen und, weil Samstag ist, auch lecker schmecken. Deshalb kredenze ich mir (und Essensgästen) samstags gerne Sudda Suddas Omlette Wraps und befülle diese gerne so:

Das Omelette mit ordentlich Mayonnaise bestreichen, 2 Essiggürkchen, 2 Mini-Tomaten, ¼ gelbe Paprika und 2 große Champignons in kleine Würfel schneiden, auf einer Omlettehälfte ausbreiten, mit einer guten Handvoll klein geschnittenen Rucola bedecken, gut pfeffern und salzen und zu einer festen Rolle rollen.

Zugebenermaßen trinke ich gerne als Nachspeise einen Bulletproof Coffee, wohl auch, weil ich möglicherweise hierbei etwas zu wenig Fett zu mir nehme. Bisweilen erhöhe ich daher den Fettanteil des Wraps mit einer kleingezupften Scheibe Cheddar pro Wrap. Wenn Cheddar mit reinkommt, unbedingt weniger salzen!

Sonntag – LCHF-Flammkuchen

Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte, natürlich auch von unserer LCHF-Seite, und daher an dieser Stelle: hab Dank, SOLEILrouge für dieses Hammer-Rezept. Auch dieses habe ich vegetarisch angepasst. Auf den Teig kommen bei mir:

  • ebenfalls ein Becher Crème fraîche
  • gewürfelte rote Paprika
  • in dünne Scheibchen geschnittene Lauchzwiebeln
  • Unmengen frischer Rosmarin
  • frisch gemahlener Pfeffer und etwas Salz

Weil ich dazu neige, das ganze Blech alleine leer essen zu wollen, reiche ich aus Selbst- und Fremdschutz dazu einen grünen Salat, um noch ein wenig Füllmenge in den Magen zu bekommen.

Am liebsten esse ich bittere Salate, als gerne mal wieder Rucola mit Essig-Öl-Dressing. Zur Zeit mag ich besonders gerne Gurkenmeister-Essig. Da Gurkenmeister meist hochkonzentriert ist, mache ich ihn zum Essig, in dem ich ihn 1:3 mit Wasser mische. Die dadurch gewonnene Substanz mische ich erneut, ebenfalls 1:3, mit Olivenöl, pfeffern, salzen, fertig.

LCHF-Tellerspione KW 44 - 2017 - Vegetarischer Flammkuchen

Montag – der Spinattag

Fast jeden Montag ist bei mir Spinatauflauf-Tag.

1., weil er mir so schmeckt, 2., weil er mir überhaupt nicht im Magen liegt, wenn ich nach dem Abendessen zum Sport eile. Er ist quasi, „was Leichtes“. In meinem Leben heißt der Spinatauflauf auch nur noch Katschis Spinatauflauf, weil sie das Rezept in der Forumsbibliothek eingestellt hat, obwohl ich ihn für meine Zwecke noch etwas abgeändert habe:

Ich erhöhe auf 400 g bis 450 g Spinat pro Person und füge der Spinatmasse, um sie etwas fetthaltiger zu machen, noch einen guten Esslöffel Crème fraîche zu, und, um sie geschmacksintensiver zu gestalten, noch eine ordentliche Dosis frisch geriebene Muskatnuss. Achtung – auch nicht zu viel davon, sonst wird ´s bitter … und ihr high!

Dienstag – Großer Salat mit Halloumi

Am Dienstag beginnt meine Arbeitswoche wieder und das bedeutet: ich brauche Vitamine! Es gibt also einen großen, bunten Salat, den ich wiederum mit einem Gurkenmeister-Essig-Olivenöl-Dressing anmache.

Pro Person gibt es in mundgerechte Stücke geschnitten:

  • 80 g Rucola und Feldsalat
  • 150 g rote Paprika
  • 40 g Tomate
  • 100 g Champignons
  • 100 g Salatgurke
  • einige grüne Oliven

Dazu gibt es 125 g Halloumi-Grillkäse (kurz unter Wasser abgespült und dann trocken getupft) in etwa 0,5 mm Scheiben geschnitten. Die Scheiben werden in heißem (nicht überhitztem) Olivenöl beidseitig goldbraun gebraten und zum Salat gereicht. Lecker!

LCHF-Tellerspione KW 44 - 2017 - Salat mit gebratenem Halloumi

Mittwoch – es gibt bei mir was Neues: Spinatsuppe

Mittwoch ist bei Frau Yubaba Suppentag und wer wäre ich, wenn ich mit dieser Tradition brechen würde? Außerdem esse ich sehr gerne Suppen, denke nur immer wieder – fälschlicherweise – sie würden mich nicht satt machen.

Als Grundlage für eine vegetarische Brühe habe ich in meinem Kühlschrank folgende Basisrezeptur:

Sellerie, Karotte, Tomate, Zwiebel, Rosmarin und Thymian werden im Mixer zerkleinert. Dann wird 1/6 des Gewichts der Gemüsemischung mit Ur- oder Steinsalz gemischt. Das Ganze wird in ein sauberes Einmachglas gegeben und kann im Kühlschrank bis zu 3 Monate aufgehoben werden. Um Brühe zu erhalten gibt man 1 gehäuften EL auf ½ l Wasser.

Für die Spinatsuppe habe ich mich entschieden, weil ich vor vielen, vielen Jahren von der Mutter einer Kollegin in unserer Mittagspause mit einer deliziösen Spinatsuppe verwöhnt wurde. Alles Flehen und Bitten half nicht, das Rezept wurde mir nur mündlich mitgeteilt und was ich mir nicht aufschreibe, ist meiner internen Rezeptdatenbank im nächsten Moment wieder verloren gegangen und so suche ich also nach dem perfekten Rezept und diese Woche probiere ich es mal mit diesem hier:

Für 4 Personen nimmt man 300 g Spinat, den man in 1 l Gemüsebrühe gart. Wenn alles schön heiß ist, mit dem Stabmixer feinpürieren 60 g Fetakäse einrühren und schmelzen. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen, 2 EL Crème Fraiche oder frisch geschlagene Sahne zugeben.

Ich bin gespannt, wie es schmeckt.

LCHF-Tellerspione KW 44 - 2017 - Spinatsuppe

Donnerstag – Blumenkohl-Curry-Auflauf

Damit die Wochen nicht zu spinatlastig wird – ich habe ein Spinatlaster – gibt es heute diesen wunderbaren Auflauf, auf den ich übrigens durch Frau Yubaba herself aufmerksam wurde, und zwar, als sie anno 2016 in ihren Tellerspionen die vegetarische Woche ausrief. Das Rezept hat sie auf ihrem Blog veröffentlicht, dort unter dem schönen Namen Blumenkohl-Lasagne.

Ich rate dringend, dem Vorschlag mit Curry zu würzen, nachzukommen, denn das schmeckt einfach zu genial.

Freitag – Ofengemüse mit Knoblauchcreme oder Eier-Mayo-Creme

Tatsächlich gelüstet es mich nicht mehr nach Pommes, seit ich Lisahörnchens (Anmerkung: Forenmitglied) Vorschlag nachgekommen bin, und das Ofengemüse für mich entdeckt habe. Die Herstellung ist denkbar einfach:

Knollensellerie schälen und in bissgroße Würfel schneiden, Blumenkohl und Brokkoli nach dem Waschen in Röschen teilen, alles in eine Schüssel geben und ordentlich mit Öl vermengen, damit die Würfel und Röschen rundum eingeölt sind.

Den Backofen bei Umluft auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, das Gemüse auf dem Backblech gut verteilen, im Backofen lassen, bis es knusprig gebräunt ist.

Währenddessen Crème fraîche mit einer oder zwei gepressten Knoblauchzehen verrühren, etwas pfeffern und salzen.

Wer noch vor hat auszugehen (und nicht vorsorgen möchte, dass er oder sie viel Platz auf der Tanzfläche hat), kann wahlweiße Eier-Mayo-Creme dazu futtern: 2 weichgekochte Eier pürieren, mit ordentlich Mayonnaise, Pfeffer und Salz verrühren.

Ist das Ofengemüse gebräunt, in eine Schüssel geben, Mit Pfeffer, Salz und scharfem Paprika würzen und mit den Crèmes kredenzen.

LCHF-Tellerspione KW 44 – 2017 - Foto von Uhura

Uhura ist nicht nur ein sehr geschätztes und präsentes Mitglied unseres Forums, sondern stellt (noch) eine kleine „Minderheit“ dar. Sie ist nämlich eins der seltenen vegetarischen LCHF-Exemplare.

Dass es sich nicht widerspricht, vegetarisch und gleichzeitig LCHF zu leben, zeigt sie uns mit ihrem Tellerspion – wobei es natürlich durchaus kniffliger ist, sich innerhalb der bei LCHF verwendeten Lebensmittel wirklich ausgewogen in Bezug auf alle Makronährstoffe vegetarisch zu versorgen. Dafür ein klares „Hut ab!“.

Vielleicht fühlt sich der ein oder andere vegetarisch lebende LCHFler angesprochen und möchte das Forum verstärken? Herzlich willkommen! Ich denke, nicht nur Uhura würde sich sehr darüber freuen.