Seite 1 von 14

LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 25. September 2011, 22:19
von SOLEILrouge
Ich hab gerade Flammkuchen gegessen, den ich so noch nie probiert und erst recht nicht gemacht hatte..... und es war soooo LÄCKAAAAA!!! :P :P :P

ZUTATEN
... für den Teig):
100g Frischkäse (ich hab den BIO von RE*WE genommen)
2 Eier
30g geschroteter Leinsamen

...für den Belag:
1 Becher Crème fraiche (200g)
1 Packung Katenschinkenwürfel (125g)
2 rote Zwiebeln (mittelgroß)

ZUBEREITUNG
:arrow: Backofen bei 170°C / Umluft vorheizen
1. Stelle einen Oopsie-Teig her! :lol:
(Eigelb mit Frischkäse und dem geschroteten Leinsamen vermischen, steif geschlagenes Eiweiß unterheben)
2. Belege ein Backblech mit Backpapier und kippe den Teig darauf, anschließend verteilen, sodass das ganze Blech voll ist.
3. Das Ganze für ca. 5-7 min. in den Backofen schieben, bis der Teig zart gebräunt ist.
4. Währenddessen die beiden Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
5. Den Teig aus dem Backofen nehmen, etwas ruhen lassen und dann mit dem ganzen Becher Crème fraiche bestreichen.
6. Die Zwiebelringe darauf verteilen.
7. Den Katenschinken darüber streuen und zuletzt (wer mag, ich LIEBE es! :roll: 8-) ) noch etwas frischer Pfeffer und Rosmarin
:arrow: Backdauer ca. 20-25min. (je nach Herd und gewünschtem Bräunungsgrad)
S5006990.JPG
S5006990.JPG (139.2 KiB) 20873 mal betrachtet

Dazu gab's ein Glas "Bitzler"... PROST! ;)
Hier sagt man: Zum Wohl die Palz, Gott erhalt's! :lol: :lol: :lol:

Nährwertangaben insgesamt:
Brennwert -> 1470 kcal
Fett -> 130g
Kohlenhydrate -> 13,5g
Protein -> 56,5g
Skaldeman -> 1,8 :P
Als Hauptgericht: 2 Portionen
Zum "Apéritiv": 4 Portionen

BON APPÉTIT!

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 26. September 2011, 08:02
von Wunderperle
Das mag ich auch SOLEILrouge..Danke für dein Rezept .
Tolles Foto was hungrig macht :D

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 27. September 2011, 13:08
von sola
Mich hat das Foto heute früh so hungrig gemacht, dass ich es gleich ausprobiert habe! Zutaten hatte ich sogar im Haus.

Bei mir sah es so aus und hat ganz furchtbar lecker geschmeckt:

Flammkuchen.jpg
Flammkuchen.jpg (101.72 KiB) 20813 mal betrachtet


Ich habe ein bisschen mehr als die Hälfte davon verspeist :oops: und bin nun rechtschaffen satt.

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Sola

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 27. September 2011, 13:23
von Emma
O ja, das werde ich auch ausprobieren.....am Samstag...da kommen ein paar Freunde......denen jubel ich das LCHFrezept unter!!! :lol: :lol: :lol: :lol:

*Freu*

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 27. September 2011, 14:15
von Orsetta
Kann jemand was über die Konsistenz des Teiges nach dem Backen sagen? Ist das Pizzateig-ähnlich? Eher fest, oder auflaufähnlich?
Würde das auch gern mal ausprobieren...

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 28. September 2011, 10:34
von sola
Konsistenz des Teiges war bei mir wie dünner, relativ fester Pizzateig. Die Stücke ließen sich auch gut aus der Hand essen.

Mein Gatte als Nicht-LCHFler fand den Flammkuchen übrigens auch sehr, sehr lecker und meinte, man merkt nicht, dass er mehlfrei und KH-arm ist.

LG
Sola

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 28. September 2011, 13:29
von Orsetta
sola hat geschrieben:Konsistenz des Teiges war bei mir wie dünner, relativ fester Pizzateig. Die Stücke ließen sich auch gut aus der Hand essen.

Mein Gatte als Nicht-LCHFler fand den Flammkuchen übrigens auch sehr, sehr lecker und meinte, man merkt nicht, dass er mehlfrei und KH-arm ist.


Danke!
Na dann, das hört sich toll an, dann koch ich das doch glatt heute abend mal nach. Meiner, also der Mann, isst schon einiges an LCHf-Gerichten mit, aber eben auch nicht alles. Mal sehen, wie wie's uns schmeckt! ;)

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 28. September 2011, 19:12
von SOLEILrouge
Hey, freut mich, wenn's euch geschmeckt hat.... oder noch schmecken wird! ;)
Morgem Abend -da kommt Josu zu mir :P - werde ich das auch nochmal fabrizieren, nebste einigen anderen Leckereien.

Bezüglich Geschmack & Konsistenz des Teigs:
* Ich fand auch nicht, dass man gemerkt hat, dass der Teig gänzlich ohne Mehl gemacht worden ist und fand meinen Versuch daher ziemlich gelungen :mrgreen: *stolzbin*
* Mein Teig war unten ein wenig knusprig und dann darüber ganz zart... eben wie "richtiger" Flammkuchenteig (aber keinesfalls fest, wie du es beschrieben hast, Sola. Deshalb schrieb ich ja auch, dass es immer auf den Herd und die jeweilige Hitze & Beschaffenheit drauf ankommt oder wie lange man ihn drinlässt im Ofen. Ich wollte es jedenfalls obendrauf nicht "dunkler" haben... kann ja jeder machen wie er will :roll: ;) )

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 28. September 2011, 20:39
von petzinger
Ich liebe allein schon den Geruch, der durchs Haus weht, wenn man Flammkuche macht. :D Deshalb werde ich das Rezept auf jeden Fall am WE ausprobieren, damit ich nicht mit Blähbauch zur Arbeit gehen muss. :?

Re: LCHF-Flammkuchen

Verfasst: 28. September 2011, 21:26
von Carlos02
wäre es eventuell zur leichteren Verdauung der Zwiebeln besser,

diese vorab in der Pfanne zu blanchieren oder kurz anzubraten?
carlos02