Das "Heinrichknäcke" und seine Variationen

Zurück zu „"Brot"-rezepte“


In dieser Kategorie findet man natürlichen "Brotersatz", z.B. Käseplätzchen
wom1978
Beiträge: 55
Registriert: 6. Mai 2016, 07:35
Status: Offline

Re: Das "Heinrichknäcke" und seine Variationen

Beitragvon wom1978 » 22. Mai 2016, 17:34

erster versuch geklappt
trotz backen und das obere Packpapier wollte nicht abgehen
und nun esse ist es gerade mit obatzda
total lecker :D

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 1460
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Nachschub

Beitragvon Wilhelmine » 22. Mai 2016, 18:17

lowcarb-highfun hat geschrieben:
image.jpg


Mal wieder Nachschub gebacken - 200g Leinsamen, 100g Parmesan = 3 Backbleche. Mjam ... :)


Sieht das gut aus . Mit Parmesan kannte ich noch nicht - lecker.
Alles Liebe
Veronika

63kg
jetzt 58 kg und 3 kg sollen noch folgen :)
jetzt 57,0 kg am 25.09.17
jetzt 56,0 kg am 01.11.17
jetzt 55,5 kg am 06.11.17
jetzt 55,0 kg am 23.11.17 und Ziel erreicht :-D :x :ymparty:

Benutzeravatar
Winddancer
Beiträge: 50
Registriert: 14. Mai 2016, 00:41
Status: Offline

Re: Das "Heinrichknäcke" und seine Variationen

Beitragvon Winddancer » 24. Mai 2016, 15:56

Habe das Knäcke am Wochenende ausprobiert ... habe nur Leinsamen, Wasser und etwas Salz genommen ... quellen lassen und dann als dünne Kreise aufs Backpapier ...ab in den Ofen ... und dann konnte ich eeeeeendlich wieder Leberwurststulle essen ... war das lecker ...

Da wir bald in Kur fahren und ich nicht weiß was ich dort frühstücken kann werde ich mir auf jeden Fall einen Vorrat davon mitnehmen

Wunderbar, danke für dieses tolle Rezept ohne Schnickschnack :ymhug:

Benutzeravatar
Wilhelmine
Beiträge: 1460
Registriert: 6. Februar 2012, 20:49
Wohnort: Hannover
Status: Offline

Re: Das "Heinrichknäcke" und seine Variationen

Beitragvon Wilhelmine » 24. Mai 2016, 17:17

habe es jetzt mit Parmesan probiert - hohe Suchtgefahr :)
Alles Liebe
Veronika

63kg
jetzt 58 kg und 3 kg sollen noch folgen :)
jetzt 57,0 kg am 25.09.17
jetzt 56,0 kg am 01.11.17
jetzt 55,5 kg am 06.11.17
jetzt 55,0 kg am 23.11.17 und Ziel erreicht :-D :x :ymparty:

Benutzeravatar
Betsy1974
Beiträge: 52
Registriert: 1. Dezember 2017, 18:37
Status: Offline

Re: Das "Heinrichknäcke" und seine Variationen

Beitragvon Betsy1974 » 3. Dezember 2017, 22:39

Sagt mal, kann ich das Heinrichknäcke auch einfach nur trocknen bis es knusprig ist? Ich hab ein Trockengerät und stelle mir das wenn ich an den schönen Leinsamen denke - gesünder vor als gebacken oder gemircrowellt?
Beste Grüße von Betsy :D

Startgewicht > letztes Wiegen und damit aktuellster Stand Dez2017 168kg gewogen in August 2017
Zwischenziel > 100 kg
Traumziel > 63 kg

Abnahmehemmnis: Hashimoto mit sehr schwankenden Werten

Benutzeravatar
StehaufFrau
Beiträge: 428
Registriert: 12. Juli 2015, 22:27
Status: Offline

Re: Das "Heinrichknäcke" und seine Variationen

Beitragvon StehaufFrau » 3. Dezember 2017, 23:02

Hallo Betsy, mit einem Trockengerät müsste es eigentlich auch klappen mit dem Heinrichsknäcke. Mein Mann hat sich vor Kurzem auch so ein Ding gekauft und da habe ich dann aus dem Rezeptbuch so ein Flachbrot mit Zucchini, Sesam und Chiasamen gemacht. Es dauert halt seine Zeit bis das Heinrichsknäcke trocken ist. Gutes Gelingen (und guten Start in die LCHF Welt :) )
Lizzy


Zurück zu „"Brot"-rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast