LCHF Brötchen wie Brot

Zurück zu „"Brot"-rezepte“


In dieser Kategorie findet man natürlichen "Brotersatz", z.B. Käseplätzchen
Benutzeravatar
LuckyMelon
Beiträge: 45
Registriert: 24. August 2016, 17:24
Wohnort: Braunschweig
Status: Offline

Re: LCHF Brötchen wie Brot

Beitragvon LuckyMelon » 31. August 2016, 12:21

So, heute nun war es soweit. Sie sind sehr groß geworden und schön aufgegangen ( hatte noch 1Tl Backpulver dazu gegeben). Bild

Geschmacklich sind sie ok für mich wenn ich dick Belag drauf hab, sonst dringt der Leingeschmack sehr durch, aber Konsistenz ist super!

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Tami
Beiträge: 362
Registriert: 14. September 2012, 10:10
Status: Offline

Re: LCHF Brötchen wie Brot

Beitragvon Tami » 31. August 2016, 14:52

Der Leingeschmack ist natürlich Geschmackssache. Ich mag den sehr gern.
Meine sehen genauso aus.

Benutzeravatar
Fettischist
Beiträge: 63
Registriert: 6. Juni 2017, 21:38
Status: Offline

Re: LCHF Brötchen wie Brot

Beitragvon Fettischist » 19. Juni 2017, 21:45

Hab nun auch dieses Rezept (aus dem Startpost) nachgebacken und verkostet:

Konsistenz ist sehr gut geworden (innen vielleicht etwas fest statt fluffig, aber damit hab ich kein Problem) und auch der Geschmack ist relativ neutral bzw. Brotartig.

Meine einzigen Bedenken hab ich bei dem hohen Proteinwerten, welche eher bei einer normalen Lowcarbdiät sinnvoll wären. Naja, ab und an wirds niemanden umbringen, aber für den täglichen Verzehr ist denke ich nicht so zum empfehlen, da sonst die Proteinwerte unscheinbar in die Höhe schnellen.

Aber sonst ein super Rezept - Danke dafür.

Lg

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 8036
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: LCHF Brötchen wie Brot

Beitragvon Pinselchen79 » 19. Juni 2017, 22:25

Beleg es dir halt entsprechend, so dass die ganze Mahlzeit wieder passt :)
Das Brötchen kann für sich ruhig viel Eiweiß haben, wähle einen fettigen Belag oder einen BPC dazu.
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Fettischist
Beiträge: 63
Registriert: 6. Juni 2017, 21:38
Status: Offline

Re: LCHF Brötchen wie Brot

Beitragvon Fettischist » 19. Juni 2017, 22:36

Pinselchen79 hat geschrieben:Beleg es dir halt entsprechend, so dass die ganze Mahlzeit wieder passt :)
Das Brötchen kann für sich ruhig viel Eiweiß haben, wähle einen fettigen Belag oder einen BPC dazu.


Stimmt schon :-D

Bin bei dem Post, warum auch immer, von ner Eiweissgrenze von 30g ausgegangen xD
Bin zwar danach drauf gekommen, dass das Blödsinn ist, hab aber den Beitrag trotzdem unverändert stehen lassen, weil ich zB so eine Person bin, die Brot bis zum umfallen futtern könnte. Und das ist bei dem Proteinwert hier halt auch nicht vertretbar :-D

Trotzdem hab ich irgendwie ein schlechtes Gewissen - Wahrscheinlich weil ich Brot jahrelang mit puren KH assoziiert habe.

Benutzeravatar
Pinselchen79
Moderator
Beiträge: 8036
Registriert: 17. Oktober 2012, 17:56
Wohnort: nahe Köln
Status: Offline

Re: LCHF Brötchen wie Brot

Beitragvon Pinselchen79 » 19. Juni 2017, 22:38

Wenn du dich bei Nachbauten stoppen kannst und nicht isst bis zum umfallen, brauchst du hier kein schlechtes Gewissen haben :)
Die unter http://www.LCHF.de angebotenen Dienste und Inhalte sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und können in keinem Fall professionelle Beratung oder die Behandlung durch einen Arzt ersetzen.

Benutzeravatar
Sylvie
Beiträge: 252
Registriert: 5. Oktober 2017, 07:07
Wohnort: Brandenburg
Status: Offline

Re: LCHF Brötchen wie Brot

Beitragvon Sylvie » 28. Oktober 2017, 14:59

Tami hat geschrieben:Mein absolutes Lieblingsrezept:

80 g Leinmehl
20 g geschroteter Leinsamen
10 g Flohsamenschalen
2 Eiklar
180 g Wasser
eine Prise Salz


Tipp, um den Hohlraum im Deckel zu vermeiden (habe ich zufällig herausgefunden):

a) Die Zutaten mit dem Handmixer (Rührbsen) MINDESTENS 3 Minuten verrühren - keinesfalls kürzer

b) Die Brötchen vor dem Backen MINDESTENS 45 Minuten ruhen lassen

Weshalb auch immer und was auch immer da passiert - dadurch habe ich nie einen hohlen Deckel in den Brötchen.


Jetzt muss ich endlich auch mal einen Kommentar hier lassen. Ich backe diesen Teig von Tami hier auch sehr gern als Brötchen. Schatzi schmecken sie toll, weil sie auch knusprig sind wenn sie aus dem Ofen kommen. Das Originalrezept ist als Brötchen geraden Ofen, da ich Eiweiß übrig hatte. Mal so und mal so, jetzt muss ich erst wieder sehen wo ich Leinmehl bekomme. :)
Danke für das super Rezept.
Der Weg ist das Ziel

Start: 02.10.17 - 132 kg
Aktuell: 129,9 kg
Ziel: 90 kg


Zurück zu „"Brot"-rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast