Sommernachts-Frikadellen

Zurück zu „Fleisch“


Benutzeravatar
Mermaid
Beiträge: 82
Registriert: 17. Juni 2012, 11:45
Status: Offline

Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Mermaid » 3. August 2012, 14:00

Diesen Frikadellen bin ich gerade verfallen (und auch der Rest der Familie):

500 gr. Hackfleisch
100 gr. geriebener Gouda
1 Ei
1 gewürfelte Zwiebel
Salz, Pfeffer
Oregano, Rosmarin und Cilliflocken

Das ganze dann als kleine Frikadellen langsam in Butter braten. Wir machen immer eine große Portion und frieren sie ein.

Momentan mein absoluter Suchtfaktor mit frischen grünen Bohnen oder mit Gemüsespaghetti :D

Benutzeravatar
Mermaid
Beiträge: 82
Registriert: 17. Juni 2012, 11:45
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Mermaid » 3. August 2012, 14:18

Bauanleitung:
Foto (640x479) (300x225).jpg
Foto (640x479) (300x225).jpg (65.57 KiB) 11644 mal betrachtet


Und so sehen sie aus:
Foto(1) (640x479) (300x225).jpg
Foto(1) (640x479) (300x225).jpg (65.43 KiB) 11644 mal betrachtet


Guten Appetit!

Benutzeravatar
wese
Beiträge: 358
Registriert: 10. Mai 2012, 13:32
Wohnort: Graz, Österreich
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon wese » 3. August 2012, 14:56

Also einfach alles zusammen und dann in die Pfanne?

Werde ich mal ausprobieren. :-)

Benutzeravatar
Mermaid
Beiträge: 82
Registriert: 17. Juni 2012, 11:45
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Mermaid » 3. August 2012, 15:05

Einfach alles zusammenmischen, der Teig ist etwas klebrig, die Frikadellen werden aber ganz locker. Die Gewürze geben die besondere Note.

Als nächstes probiere ich mal eine Variante mit getrockneten Tomaten und eingelegten Paprika, Ruccola und Schafskäse in den Frikadellen. Das müßte auch schmecken. :-?

Benutzeravatar
Zuu
Beiträge: 1988
Registriert: 2. Mai 2012, 16:49
Wohnort: Ruhrgebiet
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Zuu » 3. August 2012, 15:18

Ich mag ja Hackfleisch sehr gerne und auch Frikadellen :) Daher werde ich es mal probieren ;)

Übrigens mache ich die auch mit Feta, aber dann schneide ich den in Würfel und forme das Hackfleisch drum herum, sodass es dann den Kern bildet :)

Benutzeravatar
Mermaid
Beiträge: 82
Registriert: 17. Juni 2012, 11:45
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Mermaid » 5. August 2012, 14:21

Hallo Zuu,

eine super Idee mit dem Schafskäse. Das probiere ich das nächste Mal!

Benutzeravatar
Jelly
Beiträge: 4684
Registriert: 3. Februar 2011, 22:08
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Jelly » 5. August 2012, 14:40

Gestern gab's Sommernachtsfrikadellen a la Mermaid.

Lecker :D

Benutzeravatar
Saranka
Beiträge: 493
Registriert: 30. Juli 2012, 17:26
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Saranka » 8. September 2012, 21:15

Wir hatten sie heute Abend und sie waren köstlich. Ich habe sie mit Feta gefüllt und die Zwiebel weg gelassen (schmeckt mir zwar aber vertrag ich schlecht). Bei uns heißen die "Pizzafrikadellen" weil ich doch recht viel Oreagano drin hatte und mit dem Gouda geht das in die Richtung- und der Feta rundet alles noch perfekt ab. Hmmmm waren die gut! Dazu gab es Blumenkohl mit Sauce Hollondaise von Sudda. So fein!

Sehr zu empfehlen. Vielen Dank für das Rezept. Ich hab die in Bio Butterschmalz von Sonnenberg ausgebacken. Perfekt.

Benutzeravatar
glowla
Beiträge: 122
Registriert: 22. Januar 2014, 11:10
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon glowla » 26. Januar 2014, 20:14

Danke für das tolle Rezept!
Ich habe ein Stück Feta in die Frikadelle gestopft Eigentlich bin ich gar kein Frikadellenfan aber die sind toll! :ymparty:

Leofe
Beiträge: 106
Registriert: 16. August 2014, 21:21
Wohnort: Schweiz
Status: Offline

Re: Sommernachts-Frikadellen

Beitragvon Leofe » 20. August 2014, 13:23

Ich habe gerade deine Frikadellen zum Mittagessen gemacht.
Ich habe ebenfalls Feta in die Mitte gemacht, werde ihn aber das nächste Mal weglassen. Die Frikadellen schmecken natur pur viel besser!

Die werden regelmässiger gemacht und das schöne ist, da ich für mich alleine gekocht habe und trotzdem die 500g Hackfleisch benutzt, kann ich mir das leckere Essen noch einfrieren :)

Dazu gab es bei Brokkoli und selbstgemachte Mayonnaise.

Danke für das Rezept, ein Genuss!


Zurück zu „Fleisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste