Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 03 – 2018

Die LCHFTellerspione KW 03 – 2018 warten auf Euch.

Neuer Samstag, neues Glück. 🙂
Und so eine richtig leckere Mahlzeit, das ist schon das tägliche Glück oder?

In dieser Woche sehen unsere Glücksbringer wie folgt aus:

Samstag: Hamburger
Sonntag: Gulasch mit Rahmwirsing
Montag: Brathähnchen mit Ofengemüse
Dienstag: Bodenlose Gemüse-Hackfleisch-Quiche
Mittwoch: Schnelle Chicoree-Suppe
Donnerstag: Schwedischer Wursttopf
Freitag: Schlemmerfilet mit Paprika

Burgerbastelspaß

Samstags ist bei uns oft ein Tag, an dem ein „Gemütlichkeitsessen“ genau richtig ist.
Burger sind da immer wieder eine willkommene Sache.
Jeder belegt sich den Burger wie er mag, Oopsies können als Buns dienen, die High Carb Fraktion bekommt noch Burgerbrötchen dazu und Klein Yu, die Soßen aller Art ablehnt, isst das Hackfleisch pur und ein bisschen Rohkost dazu.
Schon sind alle satt und zufrieden.

Gulasch geht gut!

Das Schmorgericht ist einer meiner Evergreens. Ein deftiges Gulasch mit zartem Fleisch ist für mich nämlich immer wieder ein Genuss.
Rahmwirsing ist eine tolle Ergänzung.
Übrigens kann man den „Rahm“ auch gut mit Kokosmilch herstellen, wenn man, wie ich, auf Milchprodukte verzichten muss oder will.
Es schmeckt wirklich nicht kokosnussig, wenn man richtig dosiert und würzt. 🙂
Für die Mischköstler könnt ihr natürlich noch ein paar Nudeln, Reis oder Kartoffeln dazu kochen.

Ich wollt ich hätt ein Huhn

Es ist einfach mal wieder Zeit für ein Brathähnchen, finde ich.

Grillhnchen mit verschiedenen zutaten

© karepa / www.fotolia.com

 

Und ich schätze die Kombination aus Brathähnchen und Ofengemüse sehr.
Das ist so simpel und gleichzeitig so köstlich, dass ich immer ganz verzückt bin.
Mein Ofengemüse besteht meist aus Paprika, frischen Champignons, Zucchini und Aubergine, die in Form geschnitten, mit Öl und Gewürzen mariniert und in den Ofen geschoben werden.
Als I-Tüpfelchen für das Gemüse ist ein schneller Schmand-Dip eine prima Sache.
Dafür nehme ich Schmand, Schnittlauch, Salz und Pfeffer und verrühre alles miteinander. Fertig!
Wer die Milchprodukte meidet, kann auch sehr gut selbstgemachte Mayonnaise dazu essen.
Köstlich!

Eine bodenlose Leckerheit!

Anne hat mal wieder in der Küche gezaubert und ein Rezept geteilt, das mir das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.
Also muss ich das Rezept in der kommenden Woche unbedingt ausprobieren.
Es klingt sehr deftig und sättigend und ich gehe nicht davon aus, dass unsere lieben „Normalesser“ hier noch eine Sättigungsbeilage brauchen. 🙂

Chic? Chicoree!

Ich gestehe, hier gibt es eher selten Gerichte mit Chicoree.
Warum, das kann ich euch noch nicht mal sagen.
Habt ihr das auch, dass es so Zutaten gibt, die einfach nicht auf eurer Liste stehen?
Die ihr eigentlich mögt, aber immer wieder vergesst?

© cegli / www.fotolia.com

So geht es mir (unter anderem) mit Chicoree.
Umso besser, dass das Internet mich immer wieder an diese Dinge erinnert! Diesmal in Form einer Suppe.
Genau richtig für den hier fast schon traditionellen „Suppenmittwoch“. 🙂

Ist mir Wurst

Ein einfaches, schnelles Gericht, das der ganzen Familie schmeckt.
So sieht das verlinkte Rezept für mich aus. 🙂
Allerdings habe ich mit meiner Einschätzung, was der ganzen Familie schmecken könnte, schon ganz schön oft daneben gelegen.

Kleine Plauderei am Rande:
Wie oben schon mal erwähnt, isst meine Tochter keine Soßen. Gar keine.
Außer: pure Bratensoße. Mit dem Löffel. Ohne was dabei.
Aber alles, was in Soße schwimmt, ist ihr ein Graus. Genauso wie Ketchup, Mayonnaise oder Hollandaise über dem Gemüse.
Deswegen wird sie den Wursttopf wahrscheinlich auch verschmähen.
Doch der LCHFler ist ja gewieft, nech? Ich lege vor der Zubereitung einfach eines der Würstchen an die Seite.
So habe ich für den Fall, dass der Wursttopf nicht gegessen wird, eine schnelle Alternative parat.

Schlemmer-Dilemma

Das verlinkte Rezept sieht ja wohl mega lecker aus!
Was da das Schlemmer-Dilemma ist?
Für mich kommt der Käse leider nicht mehr in Frage. Ich vertrage ihn nicht.
Aber auch hier lass ich mich nicht lumpen!
Statt des Käses kann ich den Fisch für mich auch wunderbar mit einer Mandelkruste überbacken, während die anderen Mitspeisenden nicht auf ihren käsigen Genuss und ihr lieben Leser nicht auf den Rezept-Vorschlag verzichten müsst.
Ha!

Dann heißt es wohl nun: Einkaufen gehen, der Wochenplan steht fest! 🙂
Bis zur nächsten Woche und:

Haut rein! ♥

Christina ist nicht nur im Forum als „Frau Yu“ bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern. Seit Juni 2016 verstärkt sie uns auch als tatkräftige Moderatorin im LCHF-Forum.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt – eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie „Frau Yubabas Teller-Spione“, eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten