Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 04 – 2018

Die LCHFTellerspione KW 04 – 2018 stehen parat.

In dieser Woche haben sie die folgenden Gerichte im Gepäck:

Samstag: Shakshuka
Sonntag: Saltimbocca von der Pute
Montag: Frittata mit Hackbällchen, Kräutern und Chili
Dienstag: Zucchini-Rösti
Mittwoch: Pastinaken-Senf-Suppe
Donnerstag: Merguez mit Brokkolipüree
Freitag: Kabeljau mit Macadamiakruste

Shak-was?

Ich bin ganz ehrlich, als ich Shakshuka das erste mal gehört habe, konnte ich mir absolut gar nichts darunter vorstellen.
Aber mein Freund, das Internet stand mir wieder mal zur Seite und so konnte ich schnell erfahren was Shakshuka ist.

 

Das sagt Wikipedia dazu:

 

Schakschuka (andere Schreibweisen: Shakshuka, Shakshoka, Shakshouka; arabisch شكشوكة, DMG Šakšūka; hebräisch שקשוקה) ist eine Spezialität der nordafrikanischen und israelischen Küche. Das Gericht wird aus pochierten Eiern in einer Sauce aus Tomaten, Chilischoten und Zwiebeln zubereitet.

 

Gut, wäre das also schon mal geklärt – und echt, das klingt doch lecker, oder?

© FomaA / www.fotolia.com

Also wird das Gericht in dieser Woche mal getestet.

Hopp hopp, rein in‘ Kopp!

Hach, ich liebe es, wenn Essensbezeichnungen eine lustige Bedeutung haben.
So heißt „Saltimbocca“ ja in etwa „Spring in den Mund“.
Und wenn ich mir nun so kleine Röllchen vorstelle, die mir in den Mund hüpfen… ja, das Bild mag ich. 😀
Im verlinkten Rezept gibt es dazu gefüllte Bratpaprika. Super Idee, finde ich zumindest!
Wenn eure Lieben noch eine Sättigungbeilage wünschen, könnte ich mir Rosmarinkartoffeln ganz gut dazu vorstellen.
Oder Banddnudeln.

Frittatafreuden

Ich habe es schon in etwa 37.985 mal erwähnt und jetzt erwähne ich es zum 37.986. Mal: Frittata rockt!
Als Resteverwertung immer eine super Sache, aber auch ganz geplant und vorbereitet wie im oben angegebenen Link – im Handumdrehen steht ein leckeres Gericht auf dem Tisch.
Familientauglich und sättigend.
Was will man mehr?

Zucchini, oh du Tausendsassa!

Was wäre LCHF ohne Brokkoli, Blumenkohl und Zucchini?
Ganz im Ernst, das sind hier die am häufigsten verarbeiteten Gemüsesorten, weil sie einfach so wandelbar sind.
Sogar ein Rösti lässt sich so herstellen. Was für eine tolle Idee!
Dazu noch ein leckerer Dip und schon kommt Freude auf.

Süppchen ahoi

Psst, kleines Geständnis: Die Mittwochssuppe gibt es hier manchmal an einem anderen Tag. 😀
Ihr kennt das: man plant und denkt so vor sich hin und dann kommen das Leben, der Alltag oder das Wetter dazwischen und schon wirft man den Plan um.
Soll es geben, hab ich mir sagen lassen. 😀

Jedenfalls plane ich für diese Woche eine Pastinaken-Senf-Suppe.
Dass da Senf drin ist, werde ich Herrn Yu erst nach dem Essen verraten.
Er meint immer er mag keinen Senf, aber immer wenn er irgendwo drin ist, isst er ihn mit und findet das Essen lecker.

Herr Yu, falls du mitliest: Haha. Scherz. Ist gar kein Senf drin. Heißt nur so. Schwör!

Leibspeise mal anders

Eine unsere Lieblingsspeisen ist Bratwurst mit Blumenkohlpüree und ausgelassenen Zwiebeln.
Eines der absoluten Wohlfühlgerichte, das so ein wohliges Gefühl ihm Bauch macht und nach „Zuhause“ schmeckt.

In dieser Woche werden wir dann mal etwas variieren und Merguez (also grobe Bratwurst aus Rind- und Lamm) brutzeln und als Beilage Brokkolipüree machen.
Ist jetzt nicht DIE Innovation, aber Veränderung genug für ein kleines Gewohnheitstier wie mich. 😉

Knusperkabeljau

Das verlinkte Fischrezept hat mich direkt durch seine Schlichtheit überzeugt.
Und ich wette, durch das Verarbeiten der Macadamias erwartet uns trotzdem eine Geschmacksexplosion.

LCHF-Tellerspione KW 33 – 2016 - Rotbarschfilets

#49120053 | © Doris Heinrichs – Fotolia.com

(Auch wenn ich das schon ähnlich oft erwähnt habe, wie die Sache mit der Frittata, aber: das liebe ich schlichtweg an LCHF, dass man mit wenigen Zutaten Gerichte zaubern kann, die voller Geschmack sind und einfach glücklich machen!)

 

 

So, ich schreibe dann mal die Einkaufsliste, schnappe mir mein Körbchen (wie Rotkäppchen nur ohne Käppchen) und stiefele los.

Ihr auch? Falls ja, dann:

Haut rein! ♥

Christina ist nicht nur im Forum als „Frau Yu“ bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern. Seit Juni 2016 verstärkt sie uns auch als tatkräftige Moderatorin im LCHF-Forum.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt – eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie „Frau Yubabas Teller-Spione“, eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten