Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 26 – 2016

Rappzapp ist schon wieder eine Woche vorbei und es ist Zeit für den nächsten Wochenplan, Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 26 – 2016.

Nachdem sie mit dem letzten Plan eine rein vegetarische LCHF-Woche präsentiert hat, gibt es in dieser Woche einen Plan für leckeres Low Carb High Fat, völlig ohne Milchprodukte!

Aber bevor ich Frau Yu das Wort überlasse, möchte ich selbst auch noch 2-3 eigene verlieren. Ich freue mich nämlich sehr, dass das LCHF-Forum mit Frau Yu als Moderatorin echt starken Zuwachs bekommen hat. Wir Moderatoren sind sehr glücklich über eine tatkräftige Kollegin mit dem Herzen an der rechten Stelle - ganz besonders in diesen Zeiten, in denen das Forum schneller wächst, als man gucken kann.

Danke, Frau Yu! Du bist großartig.

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione KW 26 – 2016

Viele Menschen mögen keine Milchprodukte essen. Sei es aus gesundheitlichen, ethischen oder sonstigen Gründen. Ich habe auch schon öfter für längere Zeit auf Milchprodukte verzichtet, weil sie meine Eiweißbilanz gerne mal in die Höhe schießen lassen (vor allem wenn man mal eben ein Stück Käse nascht…*hüstl*)…

Ich war selbst skeptisch, ob LCHF ohne Molkereiprodukte immer noch so einfach und lecker sein kann. Und stellte fest: Yes, Baby!

Deswegen habe ich diese Woche einmal einen milchproduktfreien Plan für euch.

Die Woche in der Übersicht

Samstag: Hähnchenschenkel mit geröstetem Blumenkohl

Sonntag: Grillen

Montag: Hackbällchencurry

Dienstag: Bratkohlrabi mit Spiegelei

Mittwoch: Gefüllte Paprika mit Blumenkohlpüree

Donnerstag: Hähnchenbrust im Speckmantel auf Salatbett

Freitag: Lachsfilet auf Zucchininudeln

So, dann wollen wir die Woche mal durchgehen

Hähnchenschenkel mit geröstetem Blumenkohl

Hähnchenschenkel sind im Hause Yu immer der Renner. Ich esse die soo gerne. Und Herr Yu auch. Während des Essens stelle ich zwar jedes Mal wieder fest, wie fummelig das ist und das man für relativ wenig Fleisch ganz schön viel rumdoktorn muss, aber die Haut… Leute die Haut!

Neben Bacon eines meiner LCHF-Highlights: knusprige Haut mitessen dürfen, ohne schlechtes Gewissen!

Die Hähnchenschenkel werden ganz einfach zubereitet: Öl mit Gewürzen mischen, Schenkel einpinseln (nicht eure! Die vom Hähnchen.) und ab in den Ofen damit.

Der geröstete Blumenkohl ist nicht viel schwieriger zuzubereiten. Ihr zerteilt den Blumenkohl in Röschen, gebt ihn in ein verschließbares Gefäß, gebt nen guten Schwung Olivenöl ran und fügt außerdem die Gewürze, die euch gefallen, hinzu. Bei mir ist das immer Curry, Salz, Chiliflocken. Nun den Deckel aufs Gefäß und dann schütteln, bis sich das Öl und die Gewürze um alle Röschen gelegt haben.

Dann stellt ihr die Auflaufform mit dem Blumenkohl mit in den eh schon laufenden Backofen und gart ihn, bis er weich ist. Er wird aber nicht so weich wie im Topf. Er bleibt etwas bissfester. Gerade das schmeckt aber super!

Grillen

Im Hause Yu steht ein Grillfest an. Und das Grillen brauche ich euch bestimmt nicht zu erklären. 😀

Bei uns landen Würstchen, Nackensteaks, Hähnchenbrust und vielleicht das ein oder andere Scheibchen Bauchfleisch auf dem Grill. So ist für jeden was dabei.

LCHF-Tellerspione KW 26 – 2016 - Grillplatte

© Alexander Raths / www.fotolia.com

Interessanter wird es da wohl bei den Beilagen. Bei uns gibt es Kohlrabisalat dazu, der auch als „Falscher Kartoffelsalat“ bezeichnet wird. Ein bunter Salat mit allem möglichem an Gemüse ist beim Grillen auch immer wieder super, finde ich. Außerdem kann man noch tolle Gemüse-Päckchen auf dem Grill garen, oder Spargel, wenn man die letzten Tage der Spargelsaison noch nutzen möchte.

Wenn Milchprodukte kein Problem sind, dann könnt ihr dazu noch so tolle Dinge reichen wie verschiedene Kräuterbuttersorten, Tomate-Mozzarella, Feta-Dip, Kräuterquark…

Für die Nicht-LCHFler kann man noch Fladenbrot oder Kräuterbutterbaguette anbieten, oder was auch immer so an Brottrends gerade angesagt ist. 😉

Hackbällchencurry

Hört sich erst mal seltsam an, oder? Aber es schmeckt echt gut. Und mittlerweile habt ihr sicherlich mitbekommen, dass ich Currys in allen Formen und Farben liebe.

Das Rezept stammt aus dem Forum und das Schöne daran ist, das Gemüse könnt ihr frei Schnauze austauschen. Herr Yu, der zum Beispiel grüne Bohnen hasst, freut sich, wenn ich diese durch Brokkoli oder Paprikastreifen ersetze.

Wenn ihr Normalos mit am Tisch sitzen habt, passt zu so einem Curry natürlich Reis perfekt. Oder Naan-Brot zum tunken.

Bratkohlrabi mit Spiegelei

Auch einer unserer Evergreens hier. Besonders der Herr des Hauses freut sich immer wieder über das Gericht und vermisst die Bratkartoffeln, die es ersetzt, überhaupt nicht.

Ihr schnippelt einfach Kohlrabi in handliche Würfelchen und kocht diese kurz vor. Nur ein paar Minuten, bis sie einigermaßen weich sind. In der Zwischenzeit hackt ihr eine Zwiebel klein und würfelt etwas Speck. Nun schüttet ihr die Kohlrabiwürfelchen ab und bereitet alles zusammen in der Pfanne zu – wie eben sonst Bratkartoffeln.

Bei uns gibt es dazu irgendwie immer Spiegelei, aber ihr könnt natürlich auch alles Mögliche an Fleischbeilagen dazu zubereiten.

Gefüllte Paprika mit Blumenkohlpüree

Die Paprika mache ich ganz nach Mama Yus Art: Hackfleisch mit Zwiebeln und Ei vermengen und die Paprika damit füllen. Für die Bindung des Hackfleisches nehme ich gerne ein paar Flohsamenschalen und knete diese mit in die Masse.

Die Paprikaschoten setze ich in einen Topf, in den ich ein wenig Brühe gebe und einen Löffel Tomatenmark. Das ergibt hinterher eine prima Sauce. Dann werden die Schoten so lange geschmort, bis die Paprika ganz zart ist.

Das Püree mache ich in milchfreien Zeiten immer mit Kokosöl und Kokosmilch. Liest sich erst einmal komisch, arg kokosnussig, aber es schmeckt wirklich gut und gar nicht so karibisch, wie man meinen könnte…

Hähnchenbrust im Speckmantel auf Salatbett

Dieses Gericht ist tatsächlich genau so einfach, wie es klingt. Und mörderlecker, wie ich finde.

Ihr nehmt Hähnchenbrustfilet, würzt es mit Salz und Pfeffer und wickelt es in Bacon ein. Dann schiebt ihr es in den Ofen und wartet bis es fertig ist. Das wars. So einfach, so gut!

(Anmerkung von Annika: Extralecker wird es, wenn man die Hähnchenbrustfilets zusätzlich mit spannenden Zutaten füllt, wie z.B. getrocknete Tomate, Pesto oder würzigem Käse. Dazu einfach eine kleine Tasche seitlich ins Filet schneiden, das Extra einschieben und anschließend das Filet zusammendrücken, bevor es mit Bacon ummantelt wird.)

LCHF-Tellerspione KW 26 – 2016 - Hähnchenbrustfilets im Baconmantel

© Ali Safarov / www.fotolia.com

In der Wartezeit könnt ihr schon mal den Salat schnibbeln. Da könnt ihr euch austoben, wie ihr wollt. Bei uns wird es wahrscheinlich Eisbergsalat mit Paprika, Gurken und Tomaten werden. Als Dressing reicht mir hier Olivenöl mit Pfeffer und Salz. Lecker!

Für alle Normalesser könnt ihr Pizzabrötchen oder alles andere brotige dazu reichen, oder ein paar Kartoffelspalten.

Lachsfilet auf Zucchininudeln

Auch dieses Rezept ist simpel und gut. Ganz mein Geschmack!

Mit dem Spiralschneider, oder auch dem Sparschäler, die Zucchini in Nudelform bringen und ganz kurz in einer Pfanne mit Olivenöl schwenken. Die brauchen wirklich nicht lange, sonst werden sie eher matschig und das macht mich traurig.

Gewürzt werden sie diesmal mit Pesto. Aber auch schlicht mit Salz und Pfeffer sind sie sehr lecker.

Der Lachs wird auf der Hautseite knusprig gebraten und beim Servieren auf die Nudeln gesetzt. Fertig!

Das wäre dann der milchproduktefreie Plan für diese Woche.

Lasst es euch schmecken!

Christina ist nicht nur im Forum als "Frau Yu" bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt - eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie "Frau Yubabas Teller-Spione", eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten