Erika: Mein Weg zum schlanken ICH – das 2. Jahr

Der geneigte Leser wird sich sicherlich daran erinnern, dass uns Erika bereits vor einer gefühlten Ewigkeit mit ihrer persönlichen Erfahrung zu ihrem Wandel im Leben durch LCHF in ihrem Text "Eka - Mein Weg zum schlanken Ich"  begeistert hat. 

Nun ist das zweite Jahr mit Low Carb High Fat durchs Land gerauscht, was hat sich seitdem bei ihr in Summe getan? Gibt es Neuigkeiten? Fragen über Fragen, die mich dazu bewogen haben, Erika um ein Update zu bitten. Erika ist für mich eine ganz große Wundertüte - du weißt nie, was als nächstes aus ihr herausplatzt. Sie hat enorm große und positive Schritte mit LCHF gemacht, die weit über die reine Ernährungsumstellung hinaus gehen. 

Ja, abgenommen hat sie ebenfalls reichlich - 26 kg sind es - und das auch noch in einem Alter, in dem viele Ärzte einem kundtun, dass der Zug für eine Abnahme und eine schlanke Figur abgefahren ist: Die Wechseljahre. Erika ist das perfekte Beispiel dafür, dass es nicht so sein muss!

LCHF ist MEIN Weg, aber ist es auch DEIN Weg?

Zwei Jahre sind schon ein ordentlicher Zeitraum, nicht wahr? Denn - ziehen wir das mal glatt - bei üblichen Versuchen mit dem klassischen "Iss weniger, beweg dich mehr" Gewicht zu verlieren, bleiben die Menschen gar nicht erst so lange bei der Sache! Entweder geben sie irgendwann entnervt auf, weil sich nicht wirklich etwas tut, die Ernährung nicht schmeckt bzw. sie ständig Hunger leiden oder sie haben ihr Ziel erreicht und kehren nach langer Zeit des Darbens freudestrahlend zu ihrer "normalen" Ernährung zurück - auf der Suche nach dem höchstpersönlichen YoYo-Effekt..

Oh nein, ich bin nicht der Mensch, der behauptet, dass LCHF der richtige Weg für ALLE ist - Ernährung ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Ich wünsche jedem von Herzen, dass er irgendwann seinen eigenen richtigen Weg findet. Aber - und das sehe ich unter anderem im Forum tagtäglich - wir werden immer mehr, die Community wächst rasant und auch in den Medien steigt die Aufmerksamkeit deutlich!

Genug des Vorgeplänkels, ich überlasse Erika das Wort. 

Tausend Dank, meine Liebe. <3

P.S.: Wenn wir schon beim Dank sind... Mal im Ernst, was wäre LCHF.de bzw. ich ohne meine weltbesten Moderatoren, zu denen auch Erika zählt? Diese tollen Menschen, die mir jede/r mit seiner ganz eigenen Art tatkräftig und liebevoll zur Seite stehen? Ich bin so dankbar für ihren Einsatz, das kann ich gar nicht oft genug wiederholen. Danke! <3

Erika: Mein Weg zum Schlanken Ich - das 2. Jahr

Am 05.11.16 hatte Annika zu einem Forentreffen eingeladen. Der Titel hierfür: „WIR FEIERN UNS!“. Ganz viele, liebe Mitstreiter fanden sich bei in ihrem eigenen LCHF-Räumen ein und es war wieder ein ganz besonderes Fest. Dafür noch mal ein fettes Danke, Sudda 😉

Dieses Datum ist für mich persönlich noch aus einem weiteren Grund ein ganz besonderes...

Ich habe Jahrestag: 2 Jahre Mitglied in diesem Forum!

Und das ist mit eine der besten Entscheidungen, die ich in den letzten Jahrzehnten für mich getroffen habe.

Ein guter Anlass, für mich meine Ergebnisse des vergangenen Jahres auch einmal zusammenzufassen. Den ersten Teil meines Weges habe ich ja schon einmal aufgeschrieben. Wer mag findet ihn hier zum Nachlesen.

Da mir die Erfolgsgeschichten der langjährigen Foris und ihre ehrlichen Vorher-Nachher-Bilder so viel Mut gemacht haben und Motivation zum Durchhalten geben, kann ich mit meiner Geschichte vielleicht ein wenig davon zurückgeben und damit DANKE sagen.

Minus 26 kg mit LCHF

Jetzt sind sie weg - weg - und ich entscheide allein, allein

… Lied aus 😉

Ich entscheide heute spontan:

  • Was ich anziehen möchte
  • Wie und wann ich mich bewege
  • Was ich beruflich machen möchte
  • Welche Hobbys ich ausüben möchte

All diese Dinge liegen endlich wieder in meiner Entscheidung. Sie werden mir nicht mehr vorgegeben von meinem Gewicht, meiner körperlich eingeschränkten Beweglichkeit, meinem Schmerzlevel der Gelenke, meiner inneren Traurigkeit!

Es stimmt schon, dass ich mich nicht zu sehr auf mein Aussehen reduzieren sollte, machen doch viel mehr Faktoren die eigene Persönlichkeit aus. Wenn ich mich aber doch selber nicht anschauen mag im Spiegel oder auf Fotos ohne Entsetzen, Wut und Frust und einer tiefen Traurigkeit, mich ungern nach dem Duschen anfassen mag zum Eincremen, wie soll dann mein Umfeld mich mögen, mit mir umgehen?

Wenn ich mir selber im Weg stehe bei der Erfüllung meiner innersten Wünsche und Träume, mich nicht traue, mich selber begrenze... Wer ermöglicht mir dann all die schönen Dinge aus der Wundertüte Leben? Keiner.

ICH will und ICH mache.

Aber ich springe zu weit in die Zukunft, schauen wir doch zunächst einmal gemeinsam zurück.

Eine schnelle Zusammenfassung - Oktober 2014

Da sitze ich nun mit meinem eingegipsten Fuß nach meiner Fersen-Op im Rollstuht. Schon wieder eine Op an defekten Gelenken. Mit starken Schmerzen und der Vorgabe, mindestens 3 Monate nicht bzw. nur wenig zu gehen, an Sport war nicht mal ansatzweise zu denken ☹

Mein Weg zu schlanken ICH - Gipsbein

Hinzu kommen ungemütliche Wetteraussichten, Langeweile, die häusliche Süßschublade und eine riesige innere Panik vor der erfahrungsgemäß (meinen Erfahrungen gemäß!) garantierten Gewichtsexplosion. 99 kg sitzen hier im Rollstuhl und das wird ganz sicher mehr - sehr viel mehr... Hilfe!!!!!!

Ein lebensverändernder Krankenbesuch

Als hätte sie es gehört, kommt meine Kollegin Carina zu mir zum Krankenbesuch. Und ich staune: sie hat deutlich abgenommen, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben. Sie berichtetmir von ihrer Ernährungsumstellung - ohne Pillen, Shakes oder anderes chemisches Zeug aus dem Diät-Sortiment - hat sie durch Ernährungsumstellung auf LCHF innerhalb kurzer Zeit 15 kg an Gewicht verloren.

Was sie mir bei ihrem Besuch berichtet klingt in meinen Ohren so was von schräg: all die leckeren Sachen sollen dabei erlaubt sein. Keine Verbote, auch wenn einige Regeln zu beachten sind. Aber alles leicht umsetzbar. Lecker satt sein, ausgewogen und gesunde Ernährung, gute Laune, mehr Elan, erfolgreiche Gewichtsabnehme… Alles Phänomene, die ich bisher keinesfalls in Verbindung mit „Diät“ erlebt habe.

Dann ist der Besuch weg - liegengeblieben ist ein Zettel mit der Buchstabenkombi LCHF und einer sehr, sehr nachdenklichen Eka.

Mach ich es? Ja, ich mache es!

Meine Gedanken schlugen Purzelbaum. Ich will doch nicht schon wieder diäten! Aber auch nicht weiter zunehmen.

Die Frage war: was hab ich zu verlieren? Außer vielleicht dieses Mal tatsächlich Gewicht? Ein Hin und Her in der Seele, schlussendlich die Entscheidung: Ich mach es! Die nächsten Wochen habe ich eh nichts Besseres vor, dafür Zeit ohne Ende. Also ran an den PC und herausfinden, was sich hinter diesen 4 Buchstaben verbirgt. Das war mein Ausgangspunkt am 04.11.2014. Und der Beginn von: Mein Weg zum schlanken Ich - was übrigens auch der Titel meines Tagebuchs im Forum ist.

Zeitensprung - November 2016 und immer noch LCHF

Heute sitze ich wieder am PC - 26 kg leichter - und schaue auf die 2 Jahre meiner Veränderungen zurück. Unglaublich viele Erlebnisse und Ergebnisse habe ich in dieser Zeit in meinem Tagebuch im Forum festgehalten. Wenn ich es nicht selbst gelebt/erlebt hätte, wäre ich wohl mehr als skeptisch. Es gibt ja doch reichlich „gehübschte“ Vorher/Nachher-Bilder und Geschichten in diversen Zeitschriften und Sozialen Netzwerken.

Hier mal 2 Fotos zum Vergleich von mir, tatsächlich, unbearbeitet und echt 😉

Mein Weg zum schlanken ICH Erika vorher nachher

Erika 2014 (links) und 2016 (rechts)

Ich bin immer noch leicht übergewichtig, halte aber seit Februar 16 mein Gewicht, obwohl ich inzwischen LCHF freestyle durchführe. Soll heißen, inzwischen ist Ernährung mit LCHF so normal bei uns geworden, dass ich nichts mehr abwiege oder täglich aufschreibe. Gelegentlich überprüfe ich meine Portionsmengen, ansonsten esse ich wenn ich hungrig bin so viel bis ich satt bin. Genial 😉

Was hat sich bei mir in den 2 Jahren verändert?

  • Ich mag mich - innen und außen. Spiegel und Fotos sind inzwischen kein Schreckgespenst mehr.
  • Seit 1 ½ Jahren nehme ich keine einzige Schmerztablette mehr. Knochen und Gelenke sind schmerzfrei und stabil.
  • Wechseljahresbeschwerden haben sich auf ein Minimum reduziert. Es gibt nur ganz leichte Schwierigkeiten durchzuschlafen, keine Hitzewallungen, keine Stimmungsschwankungen. Mein Hormonstatus ist im Normbereich und altersentsprechend.
  • Morgens bin ich sofort wach und fit. Tagsüber ausgeglichen und energievoll. Klar, dass auch bei mir die Anforderungen von Job und Alltag spürbar sind, jedoch ist diese bleierne, lähmende Müdigkeit verschwunden.
  • Die Blutwerte sind fast komplett im Normbereich. Lediglich das Gesamtcholesterin war im August 15 noch erhöht. Wird in Kürze nochmal kontrolliert im Rahmen des jährlichen Checkup. Ebenso der Status des Vitamin D, der damals grenzwertig war, sollte jetzt passen.
  • Mein Essen: Ich esse täglich lecker abwechslungsreich und ausgewogen, bin dadurch satt und friedlich. Keine Heißhungerattacken mehr. Gewicht reduziert sich entspannt und sichtbar. Ohne Quälerei und Verboten, wie bei allen anderen von mir durchgeführten Diäten üblich.
  • Im Sportbereich kann ich ebenfalls wieder fast alle Bewegungen ausführen. Ich laufe wieder Ski, habe das Walken für mich entdeckt und bin seit diesem Jahr Übungsleiterin mit B-Lizenz! ICH gebe Fitnesskurse…unfassbar.

Beruflich hat sich ebenfalls eine Menge verändert

Ich soll eigentlich noch ca. 9 Jahre in meinem Beruf als Pflegekraft in der Altenpflege arbeiten, bis ich dann vielleicht Rente beziehen kann. Das kann ich mir heute jedoch so gar nicht vorstellen. Wenn ich dann mit 66 Jahren die Hilfsmittel mit den Patienten teilen muss….nee, danke. Ich mag meinen Beruf, aber das ist dann doch nicht mein Ziel.

Also habe ich - nach einem liebevollen Schubs von Annika (Anmerkung Annika: Ich bin berühmt und berüchtigt für mein Schubsvermögen! <3 ) und mit toller Unterstützung meines Mannes - den Schritt in die Selbständigkeit gewagt: Seit April 2016 bin ich Personaltrainerin und Ernährungsberaterin mit eigenen Räumen. Mit Begeisterung meinen Mitmenschen Spaß an Bewegung und gesunder Gewichtsregulierung zu vermitteln. Das ist genau mein Ding!

Auch mein Inneres hat eine Wandlung vollzogen

Durch den Austausch mit Gleichgesinnten im Forum, auf den Treffen wie Seminare, Stammtisch, Feiern etc. habe ich immer wieder neue Geschichten und Erfahrungen kennengelernt. Und dabei viele Punkte in meiner Gefühlswelt wiedergefunden oder sogar erst entdeckt. Diese liebevollen Schubser haben mich ermutigt, mich auch mal mit unbequemen Schubladen in mir zu beschäftigen, umsortieren oder ausmisten sind da noch lange nicht abgeschlossen.

Ich habe mich verändert, nicht immer schön für mein Umfeld. Ein wenig mehr gesunder Egoismus tut mir gut. Jedoch genieße ich inzwischen immer öfter mich selbst. Dabei erlebe ich immer wieder, dass meine Mitmenschen - Familie, Freunde und Bekannte, Kollegen - mich trotzdem gerne haben. Weitestgehend jedenfalls. Das fühlt sich richtig gut an und macht mich innen stabiler, wenn ich ein wenig mehr auch auf mich achte.

Das waren sie, meine 2 Jahre mit LCHF

So, das waren meine 2 Jahre auf meinem Weg zum schlanken Ich mit LCHF. Viel Text ist es geworden, es ist aber auch eine Menge passiert.

Ich bin noch nicht angekommen, aber auf einem guten Weg. Und seeehr gespannt, was da noch so alles aus der Wundertüte Leben rausspringt.

Mich würde es sehr freuen, wenn ich mit meiner Geschichte einige von Euch motivieren könnte, sich ebenfalls das Handwerkszeug für euren eigenen Weg abzuholen.

Traut euch und staunt, was alles so möglich ist.

Liebe Grüße

Eure Erika

Eka Erfolge Aktuell
Erika bzw Eka ist seit November 2014 Mitglied unseres LCHF-Forums und hat mit ihrem rauhen Charme im Nu die Herzen erobert. Als Moderatorin hat sie stets ein offenes Herz und Ohr für die Belange der Menschen, die dort schreiben.

Zudem ist sie für mich ein Glanzbeispiel dafür, wie sehr sich ein ganzes Leben auf den Kopf stellen lässt, wenn man den Mut findet, die Wundertüten auf dem Weg zu erkennen und auch noch zu öffnen.

Erika heute ist ein absolutes Powerbündel, bewegt als lizensierte Trainerin Menschen in diversen Sportkursen und greift darüber hinaus beruflich gerne anderen bei ihren ersten Schritten mit LCHF unter die Arme.

Erikas Webseite

, , , ,