Frau Yubabas LCHF Tellerspione KW 17 – 2017

Die LCHF Tellerspione KW 17 – 2017 sind da!
Und natürlich haben sie wieder allerlei leckere Dinge dabei.


Um genau zu sein, diese:

Samstag:

Frikadellen mit Rahmkohlrabi

Sonntag:

Brathähnchen mit Salat

Montag:

Überbackene Auberginen

Dienstag:

Blumenkohl-Bacon-Bombe

Mittwoch:

Burger auf Salatbett

Donnerstag:

Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Freitag:

Kabeljau in Senfsauce

Wie aus der Pistole geschossen...

… kam Herrn Yus Vorschlag für das Samstagsessen.
Frikadellen mit Rahmkohlrabi. Nun gut, da lasse ich mich doch gerne zu überreden.
An den Buletten finde ich so gut, dass sie leicht abwandelbar sind und so immer wieder anders schmecken.
Ihr könntet zum Beispiel einmal dieses Rezept ausprobieren: Sommernachts-Frikadellen oder aber diese kleinen Wonneproppen: „ Frikadellen Speziale “.
Natürlich könnt ihr sie auch ganz „klassisch“ zubereiten, sie wahlweise mit Feta oder Mozzarella füllen oder, wenn ihr keine Lust auf Fleisch habt, einfach mal die Blumenkohlfrikadellen probieren.

Dazu gibt es, wie gesagt, Rahmkohlrabi.
Für die Nicht-LCHF-Fraktion könnt ihr noch ein paar Salzkartoffeln kochen und schon steht das Essen parat!

Es ist mal wieder an der Zeit...

… für ein knuspriges Brathähnchen, finde ich.
Und deswegen wird dieses am Sonntag in den Ofen geschoben.
Als Beilage wird es einen bunten Salat geben, mit schlichter Vinaigrette.

So einfach, so lecker!
Sollte noch eine weitere Beilage gewünscht werden, könntet ihr Ofenkartoffeln, Pommes Frites oder Kroketten für die Mitspeisenden zaubern.

Lass es uns überbacken!

Die überbackenen Auberginen bekomme ich öfter bei meiner Mutter serviert.
Und sie sind unglaublich lecker.
Die Auberginen werden längs halbiert und kurz im Ofen vorgebacken.
Dann kommt eine Mischung aus Hackfleisch, passierten Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern hinauf.
Am Ende wird noch Käse drüber gestreut und das Ganze im Ofen überbacken.
Ich weiß nicht wie sie es macht, aber die Teile schmecken so unfassbar gut. Selbst bekomme ich diesen runden Geschmack nie hin.

Dazu passt jedenfalls ein Salat ganz hervorragend.

Bombig

Auch die Blumenkohl-Bacon-Bombe habe ich zum ersten Mal bei meiner Mutter gegessen.
Ich war so begeistert, dass ich sie direkt ins Yubabasche Repertoire aufgenommen habe.
Die Bombe ist sehr sättigend und meiner Meinung nach bedarf es hier keiner weiteren Beilage, allerdings weiß ich, das „normalessende“ Freunde von mir gerne Kartoffelspalten dazu essen.
Eine feine Idee, falls eure Tischkollegen eine Beilage wünschen!
In jedem Fall könnt ihr noch einen frischen Salat dazu servieren, wenn ihr noch etwas Knackiges haben wollt.

Burger Night

Mittwochs ist bei uns immer ein schnelles Essen gefragt.
Da finde ich Burger perfekt! Und ich gebe zu, wenn es schneller als schnell geben muss, dann kaufe ich diese fetten Tiefkühl-Burger-Patties und schmeiße sie einfach nur in den Ofen.
Es gibt da Marken, in denen tatsächlich nur Fleisch und Gewürze enthalten sind.
Schöner ist es natürlich, wenn ihr aus Rinderhack eben die Patties selbst formt – ihr wisst dann einfach ganz genau was drin ist. Denn: „Gewürze“ kann bei Fertigprodukten so ziemlich alles bedeuten.
Trotzdem haben die Teile mir schon oft das Abendessen gerettet.

Meinen Burger belege ich einfach mit Käse, Gurken und Tomaten. Nach Lust und Laune auch mit knusprigen Bacon. Dann kommt noch ein Klecks Mayo hinauf – fertig ist der Schmaus.
Herr Yu bekommt Burger-Brötchen dazu und wenn er möchte auch Backofenfritten.
Ein perfektes, einfaches Familienessen, wie ich finde.

Cremiges Schweinchen

Zwiebel-Sahne-Schnitzel weckt bei mir Kindheitserinnerungen – an unzählige Geburtstagsfeiern.
Das war nämlich so ein Dauerbrenner auf vielen Familienfesten.
Und das Gute ist: auch mit LCHF und ohne Fertigpülverchen ist dieses Gericht schnell und einfach herzustellen.
Die dünnen (!) Schnitzel werden hierfür roh in eine Auflaufform gelegt.
Dann werden Zwiebeln in Ringe geschnitten und mit Butter glasig angedünstet.
Anschließend werden die Zwiebeln mit etwas Brühe und Sahne abgelöscht.
Diese Sauce muss nun einige Zeit vor sich hin köcheln – so lange bis sie cremig ist.
Nun wird sie über die Schnitzel gegeben und die Auflaufform in den Ofen geschoben.


So geht jedenfalls meine Version der Schnitzel.
Aber auch im Kochbuch „ LCHFpur: Saisonal. Lecker. Gesund – über 70 Rezepte für März &April “ von Anne und Annika findet ihr ein tolles Rezept hierfür!

Als Beilage eignet sich Blumenkohlreis super. Der nimmt die sahnige Sauce so schön auf.
Und für die High-Carb-Esser könnt ihr ganz normalen Reis dazu kochen.
Eine weitere, tolle Ergänzung zu diesem Essen ist ein grüner Salat, der leicht säuerlich angemacht ist.

Übrigens könnt ihr hier auch sehr schön mit den Fleischsorten variieren.
Hähnchen funktioniert hier nämlich ebenso gut wie Kalbfleisch oder auch Fisch!

Kabel? Jau!

Mein Vater und ich, wir sind wahre Fischverrückte. Das kommt wohl auch daher, dass mein Vater begeisterter Angler ist.
Ich habe das Fischen also seit Kindheitstagen miterlebt und liebe es! Genau so sehr liebe ich es, frischen Fisch zu essen.
Es geht einfach nichts über einen frischen, selbst gefangenen Fisch, der noch am selben Tag in die Pfanne wandert.
Oder in den Kochtopf. So wie in diesem Rezept .

Das Gute ist, da mein Vater eben ein so begeisterter Angler ist, haben wir immer selbst gefangenen, selbst filetierten und fangfrisch eingefrorenen Fisch vorrätig. Ein echter Luxus!

LCHF-Tellerspione KW 33 – 2016 - Rotbarschfilets

#49120053 | © Doris Heinrichs - Fotolia.com

Wenn euch der Kochfisch abschreckt, könnt ihr natürlich auch Bratfisch mit Senfsauce zubereiten.
Mein persönlicher neuer Favorit in Sachen Panade sind übrigens Flohsamenschalen!
Wenn ihr euren Fisch also panieren wollt, könnt ihr die super dafür nutzen.
Sie sind im Gegensatz zu Mandeln, Kokosraspeln und Parmesan geschmacksneutral und werden schön knusprig in der Pfanne.
Und ihr könnt Gäste damit austricksen. 😀 Die fertig gebratenen Gerichte sehen mit den Flohsamenschalen nämlich aus wie mit herkömmlicher Bröselpanade. 😀

Sudda reicht zu ihrem Fisch Gurkensalat. Finde ich auch eine sehr gelungene Kombi!
Sollten die „Normalos“ noch eine Beilage wünschen, sind hier Salzkartoffeln eine prima Sache.


Damit steht der Plan für die nächste Woche.
Lasst es euch schmecken und gut gehen!

Haut rein!

Alternativer Text: LCHF-Tellerspione KW 17 - 2017 Christina Frau Yu

Christina ist nicht nur im Forum als "Frau Yu" bekannt, auch als Bloggerin hat sie viele begeisterte Leser, die sie auf ihrem Weg zum Zielgewicht begleiten und anfeuern. Seit Juni 2016 verstärkt sie uns auch als tatkräftige Moderatorin im LCHF-Forum.

Auf LCHF.de schreibt sie über dies und das, was sie bewegt - eine Frau mit Tiefgang!

Darüber hinaus ist sie federführend in unserer Serie "Frau Yubabas Teller-Spione", eine Serie für alle, die bei LCHF ein wenig Inspiration für den eigenen Teller brauchen.

Christinas Blog

Frau Yubabas LCHF-Tellerspione

LCHF-Rezepte auf anderen Seiten